Web-ThermenAussenbruecke
Schriftgröße AAA

Themen / Inhalt

Pressemitteilung 008-2019: Auf Flugzeugsitzen aus Lichtenfels in die ganze Welt


aviationscouts GmbH aus Lichtenfels erobert mit Marktnische den internationalen Markt – Landrat Meißner: Solche innovativen Ideen brauchen wir für den Wirtschaftsstandort Lichtenfels

LICHTENFELS. „Das Faszinierende an unserem Standort ist die große Branchenvielfalt. Ich bin stolz, dass wir bei uns Firmen wie die aviationscouts GmbH haben, die mit innovativen Ideen Marktnischen besetzen, und als Global Player das Rückgrat der heimischen Wirtschaft stärken“, stellte Landrat Christian Meißner am Dienstag bei seinem Besuch in dem Lichtenfelser Unternehmen anerkennend fest.

Die aviationscouts GmbH gehörte 2018 zu den Top-3-Bewerbern der Kategorie Handel im Wettbewerb um den Bayerischen Exportpreis. Laut einer Studie, für die das Nachrichtenmagazin Focus gemeinsam mit dem Datenunternehmen Statista die deutschen Unternehmen mit dem höchsten Umsatzzuwachs ermittelt hat, zählt sie zu den Wachstumschampions 2019. Wie Geschäftsführer Diplom-Betriebswirt Thomas Bulirsch erläuterte, belegte seine Firma im deutschlandweiten Ranking von 500 Unternehmen Platz 94 und verzeichnet pro Jahr ein Wachstum von rund 70 Prozent.

Zweites Leben für ausrangierte Sitze
Am Anfang stand eine ebenso einfache wie pfiffige Idee für eine Marktnische in der Luftfahrt, blickte Geschäftsführer Thomas Bulirsch im Gespräch mit Landrat Meißner und Wirtschaftsförderer Helmut Kurz auf die Anfänge vor mehr als 20 Jahren zurück: Flugzeugsitze müssen alle sechs, sieben Jahre ausgetauscht werden. Doch wohin mit den Sitzmöglichkeiten? Das Lichtenfelser Unternehmen wollte ihnen „ein zweites Leben geben“ und ist zum kompetenten Partner für die Zweit-, Dritt- und Viertverwertung geworden. „Wir waren damals mit die ersten, die in dieser Branche der Luftfahrt tätig waren. Inzwischen ist die Luftfahrt definitiv ein Markt, der sehr interessant geworden ist“, stellt der Firmenchef fest.

Heute betreibt die aviationscouts GmbH eine erfolgreiche Handelsagentur für die Luftfahrtindustrie sowie mit der Internetplattform aviationgate.com einen Online-Marktplatz für den weltweiten Handel mit gebrauchten Flugzeugsitzen. Das erweiterte Dienstleistungsspektrum, so der Unternehmer weiter, umfasse zudem die Einlagerung, Überholung und Modifikation von Flugzeugsitzen, die gesamte Logistik sowie End-of-Life-Lösungen: vom Recycling über die Entsorgung bis hin zum Upcycling.

Anlaufstelle für Fluggesellschaften aus aller Welt
Mit diesem Konzept ist die aviationscouts GmbH inzwischen eine zentrale Anlaufstelle für Fluggesellschaften, Leasinggesellschaften und MROs, die schnelle und zuverlässige Kabinenlösungen benötigen: „Unser Vorteil ist, dass wir sehr schnell agieren können. Mit einem relativ kleinen Team bewältigen wir dank eines guten Netzwerks auch große Auftragsvolumen. So schaffen wir es, Sitze zwei bis vier Wochen nach Auftragseingang wieder auf die Reise zu schicken“, informierte Thomas Bulirsch beim Rundgang.

Am Firmensitz in der Wendenstraße verfügt das Unternehmen eine Lagerkapazität von über 4500 Quadratmetern, es können bis zu 15.000 Passagiersitze eingelagert werden. Die Firma beschäftigt derzeit in Lichtenfels 15 Mitarbeiter aus verschiedenen Ländern und kooperiert mit Dienstleistern in aller Welt. Rund 50 Prozent der Produkte werden in Europa verkauft, der Rest wird in die USA, nach Asien oder in andere Regionen exportiert, ließ der Geschäftsführer wissen.

„Ich finde dieses Konzept äußerst beeindruckend, ebenso wie die Tatsache, dass recycelte Flugzeugsitze aus Lichtenfels in Maschinen auf der ganzen Welt unterwegs sind“, stellte Landrat Meißner erfreut fest. „Das sind Ideen, die die Kreativität und den Geschäftssinn der Unternehmen in unserem Landkreis auszeichnen!“ Angetan zeigte sich der Landrat auch vom Upcycling ausgedienter Kabinenausstattung: Seit Januar ist die aviationscouts GmbH an der Firma Ehrensache aus Bayreuth beteiligt, die den Einfall hatte, aus Schwimmwesten Accessoires wie schicke gelbe Tragetaschen zu machen und als „Bag to Life“ zu vermarkten.

008 - 2019_01_09_PM Firmenbesuch aviationscouts (46)

Flugzeugsitze von der Economy über Business bis zur First Class bis unter die Decke: Am Stammsitz in der Wendenstraße verfügt die aviationscouts GmbH eine Lagerkapazität von über 4500 Quadratmetern, wie Geschäftsführer Thomas Bulirsch Landrat Christian Meißner bei seinem Besuch erläuterte. Foto: Landratsamt Lichtenfels/Heidi Bauer

 

008 - 2019_01_09_PM Firmenbesuch aviationscouts (1)

Upcycling für Schwimmwesten aus Flugzeugen: Sie lassen sich zu schicken gelben Taschen umfunktionieren. Die Idee stammt von der Firma Ehrensache aus Bayreuth, wie der Chef der aviationscouts GmbH, Thomas Bulirsch Landrat Christian Meißner erläuterte.
Foto: Landratsamt Lichtenfels/Heidi Bauer

 


 008 - 2019_01_09_PM Firmenbesuch aviationscouts (41) 008 - 2019_01_09_PM Firmenbesuch aviationscouts (54)

Das Dienstleistungsspektrum der aviationscouts GmbH umfasst die Einlagerung, Überholung und Modifikation von Flugzeugsitzen, die gesamte Logistik sowie End-of-Life-Lösungen: vom Recycling über die Entsorgung bis hin zum Upcycling.
Foto: Landratsamt Lichtenfels/Heidi Bauer

Ansprechpartner / Kontakt

Landratsamt Lichtenfels
Anschrift
Landratsamt Lichtenfels
Kronacher Str. 28-30
96215 Lichtenfels
Kontakt
Tel.: 09571 / 18-0
Fax: 09571 / 18-300
E-Mail Kontaktformular Öffnungszeiten
Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte abgespeichert. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie bei diesem und weiteren Besuchen unserer Internetseite zu identifizieren.
Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung Ihres Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
Weitere Informationen zum Thema DatenschutzOK