Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte abgespeichert. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie bei diesem und weiteren Besuchen unserer Internetseite zu identifizieren.
Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung Ihres Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
Weitere Informationen zum Thema DatenschutzOK
Web-ThermenAussenbruecke
Schriftgröße AAA

Themen / Inhalt

Hochwasser


Bedingt durch die Schneeschmelze in den Mittelgebirgen, aber auch durch starke und lang anhaltende Regenfälle kommt es immer wieder zu Hochwasser am Main, an der Rodach und an der Steinach.
Damit sich die Anlieger dieser Flüsse auf diese Gefahr vorbereiten können, informiert der Hochwassernachrichtendienst des Wasserwirtschaftsamtes Kronach von dem Zeitpunkt an, an dem erstmals das Wasser über das Flussbett hinaustritt, die betroffenen Gemeinden sowie die Triebwerksbesitzer über die jeweiligen Pegelstände. Dabei wird die Hochwassergefahr nach folgenden Meldestufen beurteilt:

Meldestufe 1
Stellenweise kleinere Ausuferungen.

Meldestufe 2
Land- und forstwirtschaftliche Flächen überflutet oder leichte Verkehrsbehinderungen auf Hauptverkehrs- und Gemeindestraßen.

Meldestufe 3
Einzelne bebaute Grundstücke oder Keller überflutet oder Sperrung überörtlicher Verkehrsverbindungen oder vereinzelter Einsatz der Wasser- oder Dammwehr erforderlich.

Meldestufe 4
Bebaute Gebiete in größerem Umfang überflutet oder Einsatz der Wasser- oder Dammwehr in großem Umfang erforderlich.

Welche Meldestufe bei welchem Pegelstand erreicht wird, kann jeder Bürger auf nachfolgender Internetseite des Hochwassernachrichtendienstes in Erfahrung bringen:

www.hnd.bayern.de

Auf der Gebietskarte "Oberer Main - Elbe" können die Pegelstände abgefragt werden, wenn man den Cursor auf den Pegelpunkt setzt. Durch Doppelklick dort, wird eine Grafik erzeugt, die den Hochwasserverlauf der letzten Tage darstellt.

Auch über das Telefon können die Hochwasserstände erfragt werden. Die Telefonnummern entnehmen Sie bitte dem Vordruck "Pegelansage über Telefon".

Hochwasser - Pegelansage über TelefonHochwasser - Pegelansage über Telefon, 231 KB
HochwasserschutzfibelHochwasserschutzfibel, 2242 KB
Information HochwasserInformation Hochwasser, 42 KB

Ansprechpartner / Kontakt