Schriftgröße AAA

Themen / Inhalt

Bayerisches Testzentrum des Landkreises Lichtenfels


Der Landkreis Lichtenfels hat ein Bayerisches Testzentrum für Corona eingerichtet. (Stand: 01.07.2022)
Kostenfreie Tests und PCR-Labor-Tests für ausgewählte Personengruppen / Es werden keine kostenpflichtigen Tests angeboten

In unserem Bayerischen Testzentrum finden ab dem 15.11.2021 wieder kostenfreie Antigen-Schnelltests für ausschließlich asymptomatische Personen statt. PCR-Tests bleiben weiterhin bestimmten Personengruppen vorbehalten. Kostenpflichtige Tests dürfen in den lokalen Testzentren nicht angeboten werden und finden dort auch nicht statt.

In der Zeit von Freitag, 12.00 Uhr und Montag, 8.00 Uhr, werden von uns keine Befunde von PCR-Tests versendet. Bitte beachten Sie, dass der Versand der Befunde nur zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes Lichtenfels erfolgt. Der Befund kann aber direkt beim Labor abgerufen werden. Die entsprechende Info bzw. Unterlagen erhalten Sie beim PCR-Test bei unserem Testzentrum vor Ort.

-> Wer kann mittels PoC-Antigen-Schnelltest getestet werden?

-> Wer kann mittels PCR-Labor-Test getestet werden?

-> Wie kann ich mich anmelden? 

-> Wo ist das Bayerische Testzentrum des Landkreises Lichtenfels?


Folgende asymptomatische Personen haben Anspruch auf kostenfreie Testung mittels PoC-Antigen-Tests in unserem lokalen Testzentrum in Burgkunstadt:
 

PoC-Antigen-Schnelltests

1. Patienten, Bewohner, Betreute in Einrichtungen nach § 4 Abs. 2 TestV (bei (Wieder- )Aufnahme) (§ 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 TestV)

Erklärung: Zu den Einrichtungen nach § 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, Abs. 2 TestV gehören: Krankenhäuser, Einrichtungen für ambulantes Operieren, Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen, Dialyseeinrichtungen, Tageskliniken, Entbindungseinrichtungen, vergleichbare Behandlungs- oder Versorgungseinrichtungen, ambulante Pflegedienste, die ambulante Intensivpflege in Einrichtungen, Wohngruppen oder sonstigen gemeinschaftlichen Wohnformen erbringen, voll- oder teilstationäre Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, behinderter oder pflegebedürftiger Menschen oder vergleichbare Einrichtungen, stationäre Einrichtungen und ambulante Dienste der Eingliederungshilfe, Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation, ambulante Hospizdienste und Leistungserbringer der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung, Obdachlosenunterkünfte, Einrichtungen zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerbern, vollziehbar Ausreisepflichtigen, Flüchtlingen und Spätaussiedlern.

Nachweis: amtlicher Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität der zu testenden Person erforderlich oder, soweit die zu testende Person das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ein sonstiger amtlicher Lichtbildausweis; eine Bestätigung/schriftliches Verlangen der Einrichtung darüber, dass ein Test zur (Wieder-)Aufnahme in die Einrichtung gefordert wird


2. Beschäftigte von Krankenhäusern, stationären Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten, stationären Einrichtungen für Menschen mit Behinderung etc. (§ 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 und Abs. 2 TestV)

Erklärung: Zu den Einrichtungen nach § 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2, Abs. 2 TestV gehören: Krankenhäuser, Einrichtungen für ambulantes Operieren, Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen, Dialyseeinrichtungen, Tageskliniken, Entbindungseinrichtungen, vergleichbare Behandlungs- oder Versorgungseinrichtungen, ambulante Pflegedienste, die ambulante Intensivpflege in Einrichtungen, Wohngruppen oder sonstigen gemeinschaftlichen Wohnformen erbringen, voll- oder teilstationäre Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, behinderter oder pflegebedürftiger Menschen oder vergleichbare Einrichtungen, stationäre Einrichtungen und ambulante Dienste der Eingliederungshilfe, Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation, ambulante Hospizdienste und Leistungserbringer der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung, Obdachlosenunterkünfte, Einrichtungen zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerbern, vollziehbar Ausreisepflichtigen, Flüchtlingen und Spätaussiedlern, Arztpraxen, Zahnarztpraxen, Praxen sonstiger humanmedizinischer Heilberufe, Rettungsdienste.

Nachweis: amtlicher Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität der zu testenden Person erforderlich oder, soweit die zu testende Person das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ein sonstiger amtlicher Lichtbildausweis; eine schriftliche Bestätigung, dass eine Beschäftigung in einer solchen Einrichtung vorliegt 


3. Besucher von Krankenhäusern, stationären Pflegeeinrichtungen, stationären Einrichtungen für Menschen mit Behinderung etc. (§ 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3, Nr. 4, § 4a Abs. 1 Nr. 5, Abs. 2 TestV)

Erklärung: Zu den Einrichtungen nach § 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 und 4, Abs. 2 TestV gehören: Krankenhäuser, Einrichtungen für ambulantes Operieren, Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen, Dialyseeinrichtungen, Tageskliniken, Entbindungseinrichtungen, vergleichbare Behandlungs- oder Versorgungseinrichtungen, voll- oder teilstationäre Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, behinderter oder pflegebedürftiger Menschen oder vergleichbare Einrichtungen, stationäre Einrichtungen und ambulante Dienste der Eingliederungshilfe, Obdachlosenunterkünfte, Einrichtungen zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerbern, vollziehbar Ausreisepflichtigen, Flüchtlingen und Spätaussiedlern.

Nachweis: amtlicher Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität der zu testenden Person erforderlich oder, soweit die zu testende Person das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ein sonstiger amtlicher Lichtbildausweis; bis auf Weiteres gilt, dass eine unterschriebene Selbsterklärung ausreichend ist; ein Nachweis der jeweiligen Einrichtung oder des Krankenhauses ist damit derzeit keine zwingende Voraussetzung, um eine kostenlose Bürgertestung als Besucher, Bewohner oder Patient zu erhalten. Die Selbstauskunft kann hier heruntergeladen werden https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2022/07/musterformular-by.pdf 


4. Patienten, Bewohner und Betreute von stationären Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten, anerkannten Angeboten zur Unterstützung im Alltag, stationären Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und von ambulanten Diensten der Eingliederungshilfe etc. (§ 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3, Nr. 4, § 4a Abs. 1 Nr. 5, Abs. 2 TestV)

Erklärung: Zu den Einrichtungen nach § 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 und 4, Abs. 2 TestV gehören: Krankenhäuser, Einrichtungen für ambulantes Operieren, Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen, Dialyseeinrichtungen, Tageskliniken, Entbindungseinrichtungen, vergleichbare Behandlungs- oder Versorgungseinrichtungen, ambulante Pflegedienste, die ambulante Intensivpflege in Einrichtungen, Wohngruppen oder sonstigen gemeinschaftlichen Wohnformen erbringen, voll- oder teilstationäre Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, behinderter oder pflegebedürftiger Menschen oder vergleichbare Einrichtungen, stationäre Einrichtungen und ambulante Dienste der Eingliederungshilfe, Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation, ambulante Hospizdienste und Leistungserbringer der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung, Obdachlosenunterkünfte, Einrichtungen zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerbern, vollziehbar Ausreisepflichtigen, Flüchtlingen und Spätaussiedlern.

Nachweis: amtlicher Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität der zu testenden Person erforderlich oder, soweit die zu testende Person das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ein sonstiger amtlicher Lichtbildausweis; bis auf Weiteres gilt, dass eine unterschriebene Selbsterklärung ausreichend ist; ein Nachweis der jeweiligen Einrichtung oder des Krankenhauses ist damit derzeit keine zwingende Voraussetzung, um eine kostenlose Bürgertestung als Besucher, Bewohner oder Patient zu erhalten. Die Selbstauskunft kann hier heruntergeladen werden https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2022/07/musterformular-by.pdf


5. festgestellte Kontaktpersonen (§ 2 Abs. 1 Nr. 2 TestV)

Erklärung: Asymptomatische Kontaktpersonen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person hatten, haben einen Anspruch auf Testung, wenn sie von einem behandelnden Arzt einer mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person, von Einrichtungen oder Unternehmen nach § 3 Absatz 2 oder vom öffentlichen Gesundheitsdienst festgestellt werden.

Nachweise: amtlicher Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität der zu testenden Person erforderlich oder, soweit die zu testende Person das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ein sonstiger amtlicher Lichtbildausweis; Feststellung/Anordnung des Arztes des Infizierten bzw. des Gesundheitsamtes erforderlich


6. nachweislich infizierte Personen in Absonderung (§ 2 Abs. 1 Nr. 1 TestV)

Erklärung: Personen, die sich zum Zeitpunkt der Testung aufgrund einer nachgewiesenen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in Absonderung befinden und bei welchen in den letzten 14 Tagen eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nachgewiesen worden ist.

Nachweis: amtlicher Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität der zu testenden Person erforderlich oder, soweit die zu testende Person das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ein sonstiger amtlicher Lichtbildausweis; ein Nachweis über das positive Testergebnis der infizierten Person


7. Personen mit Voraufenthalt in Virusvariantengebiet (§ 2 Abs. 3 TestV)

Erklärung: Wenn vom öffentlichen Gesundheitsdienst Personen festgestellt werden, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland in einem als Virusvariantengebiet im Sinne von § 2 Nummer 3a der Coronavirus-Einreiseverordnung eingestuften Gebiet aufgehalten haben, haben diese Anspruch auf Testung. Der Anspruch besteht bis zu 14 Tage nach Einreise in die Bundesrepublik Deutschland.

Nachweise: amtlicher Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität der zu testenden Person erforderlich oder, soweit die zu testende Person das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ein sonstiger amtlicher Lichtbildausweis; Nachweis über die Einreise aus einem Virusvariantengebiet; Feststellung des Gesundheitsamtes
 

8. Kinder unter 5 Jahren, also bis zu ihrem fünften Geburtstag (§ 4a Abs. 1 Nr. 1 TestV)

Erklärung: Personen, die zum Zeitpunkt der Testung das fünfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben

Nachweis: amtlicher Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität der zu testenden Person erforderlich oder, soweit die zu testende Person das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ein sonstiger amtlicher Lichtbildausweis (Kinderreisepass) oder Geburtsurkunde 


9. Personen mit medizinischer Kontraindikation bis zu 3 Monate vor Testung u.a Schwangerschaft (§ 4a Abs. 1 Nr. 2 TestV) 

Erklärung: Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation, insbesondere einer Schwangerschaft im ersten Schwangerschaftsdrittel, zum Zeitpunkt der Testung nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können oder in den letzten drei Monaten vor der Testung aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden konnten. Dies gilt auch bis zu drei Monate nach Wegfall der medizinischen Kontraindikation. Schwangere haben somit bis zum Ende des zweiten Trimesters Anspruch auf kostenfreie Testung.

Nachweis: amtlicher Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität der zu testenden Person erforderlich oder, soweit die zu testende Person das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ein sonstiger amtlicher Lichtbildausweis; ein ärztliches Zeugnis im Original darüber, dass die zu testende Person aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden kann; bei Schwangeren der Mutterpass
 

10. Teilnehmer klinischer Studien zur Wirksamkeit von Corona-Impfstoffen (§ 4a Abs. 1 Nr. 3 TestV)

Erklärung: Personen, die zum Zeitpunkt der Testung an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 teilnehmen oder in den letzten drei Monaten vor der Testung an solchen Studien teilgenommen haben

Nachweis: amtlicher Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität der zu testenden Person erforderlich oder, soweit die zu testende Person das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ein sonstiger amtlicher Lichtbildausweis; Teilnehmende an Impfwirksamkeitsstudien können sich von den Verantwortlichen der Studien einen Teilnahme-Nachweis ausstellen lassen und diesen vorlegen


11. Nachweislich infizierte Personen in Absonderung zur Beendigung der Absonderung (§ 4a Abs. 1 Nr. 4 TestV)

Erklärung: Personen, die sich zum Zeitpunkt der Testung aufgrund einer nachgewiesenen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in Absonderung befinden, wenn die Testung zur Beendigung der Absonderung erforderlich ist (nur bei bestimmten Personengruppen/Berufsgruppen erforderlich)

Nachweis: amtlicher Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität der zu testenden Person erforderlich oder, soweit die zu testende Person das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ein sonstiger amtlicher Lichtbildausweis; ein Nachweis über das Testergebnis der infizierten Person


12. Leistungsberechtigte, die im Rahmen eines persönlichen Budgets nach § 29 SGB IX Personen beschäftigen, sowie diese beschäftigten Personen (§ 4a Abs. 1 Nr. 8 TestV)

Erklärung: Einen Anspruch auf kostenfreie Bürgertestung haben Leistungsberechtigte, die im Rahmen eines Persönlichen Budgets nach § 29 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch Personen beschäftigen, sowie Personen, die bei Leistungsberechtigten im Rahmen eines Persönlichen Budgets nach § 29 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch beschäftigt sind.

Nachweis: amtlicher Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität der zu testenden Person erforderlich oder, soweit die zu testende Person das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ein sonstiger amtlicher Lichtbildausweis; bis auf Weiteres gilt, dass eine unterschriebene Selbsterklärung ausreichend ist; die Selbstauskunft kann hier heruntergeladen werden https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2022/07/musterformular-by.pdf


13. Pflegende Angehörige (§ 4a Abs. 1 Nr. 9 TestV)

Erklärung: Einen Anspruch auf kostenfreie Bürgertestung haben ab dem 30.06.2022 auch weiterhin Pflegepersonen im Sinne des § 19 Satz 1 des Elften Buches Sozialgesetzbuch (Pflegende Angehörige). Aufgrund des Verweises auf lediglich § 19 Satz 1 SGB XI sind alle pflegenden Angehörigen umfasst.

Nachweis: amtlicher Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität der zu testenden Person erforderlich oder, soweit die zu testende Person das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ein sonstiger amtlicher Lichtbildausweis; bis auf Weiteres gilt, dass eine unterschriebene Selbsterklärung ausreichend ist; die Selbstauskunft kann hier heruntergeladen werden https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2022/07/musterformular-by.pdf


14. Personen, die mit einer infizierten Person in demselben Haushalt leben (§ 4a Abs. 1 Nr. 10 TestV)

Erklärung: Personen, die mit einer mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person in demselben Haushalt leben, haben ebenfalls einen Anspruch auf Testung. 

Nachweis: amtlicher Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität der zu testenden Person erforderlich oder, soweit die zu testende Person das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ein sonstiger amtlicher Lichtbildausweis; ein Nachweis über das Testergebnis der infizierten Person und ein Nachweis der übereinstimmenden Wohnanschrift



 

PCR-Tests 

1. Beschäftigte Pflegeeinrichtung / Einrichtung für Menschen mit Behinderung
Asymptomatische beschäftigte Person einer Pflegeeinrichtung oder einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung 
*Hinweise: amtlicher Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität der getesteten Person und Nachweis über den Beschäftigtenstatus erforderlich 

2. Patient, Bewohner, Betreute in Einrichtungen wie Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser etc. vor (Wieder-)Aufnahme
*Hinweise: amtlicher Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität der getesteten Person und eine Bestätigung/schriftliches Verlangen der Einrichtung darüber, dass ein Test zur (Wieder-)Aufnahme in die Einrichtung gefordert wird; zu diesen Einrichtungen gehören: Krankenhäuser, Einrichtungen für ambulantes Operieren, Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen, Dialyseeinrichtungen, Tageskliniken, ambulante Pflegedienste, die ambulante Intensivpflege in Einrichtungen, Wohngruppen oder sonstigen gemeinschaftlichen Wohnformen erbringen, voll- oder teilstationäre Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, behinderter oder pflegebedürftiger Menschen oder vergleichbare Einrichtungen, Obdachlosenunterkünfte, Einrichtungen zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerbern, vollziehbar Ausreisepflichtigen, Flüchtlingen und Spätaussiedlern.

3. Positiver Antigen-Schnelltest
PCR-Bestätigungstest nach positivem Antigen-Schnelltest 
*Hinweise: Nachweis durch einen amtlichen Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität oder sonstiger amtlicher Lichtbildausweis der zu testenden minderjährigen Person; Nachweis der positiven Testung mit einem Antigen-Schnelltest erforderlich 

4. positiver Pooltest – Einzelprobe nicht auswertbar/nicht konform
Sind bei einem positiven Pooltest in den Klassen 1 bis 6 die Einzelproben dieses Pooltests nicht auswertbar, kann ein PCR-Test im Testzentrum unter Vorlage der Mitteilung des Labors durchgeführt werden.
*Hinweise: Nachweis durch einen amtlichen Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität oder sonstiger amtlicher Lichtbildausweis der zu testenden minderjährigen Person; Nachweis der positiven Poolprobe mit der Mitteilung des Labors, dass die Einzelprobe nicht auswertbar ist und ein PCR-Test durchzuführen ist.
 

Sie möchten sich testen lassen? So geht's:

1. Vereinbaren Sie einen Termin! Ohne Termin - kein Test!

a) Bitte vereinbaren Sie den Termin vorzugsweise ganz bequem online

b) Sollten Sie über keinen Online-Zugang verfügen, besteht auch die Möglichkeit einen Termin telefonisch zu vereinbaren. Unter der Telefonnummer 0 95 71 / 18 - 90 70 stehen Ihnen die Beschäftigten des Landratsamtes gerne zu den allgemeinen Öffnungszeiten zwecks Terminvereinbarung zur Verfügung.

HINWEIS:

NUR BEI TELEFONISCHER TERMINVEREINBARUNG, bitten wir Sie die Einwilligungserklärung bereits zu Hause vollständig auszufüllen und zum Termin am Testzentrum mitzubringen.

2. Kommen Sie zum genannten Termin ins Bayerische Testzentrum - Bitte kommen Sie pünktlich, aber auch nicht zu früh!

Die Kolleginnen und Kollegen beim Bayerischen Testzentrum des Landkreises Lichtenfels warten auf Sie zum vereinbarten Termin.
Bitte seien Sie pünktlich und bringen die entsprechenden Unterlagen mit:

- Personalausweis
- Versichertenkarte
- FFP2-Maske

Ohne diese Unterlagen können wir keinen Corona-Test durchführen.

Sollten Sie den vereinbarten Testtermin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie - auch aus Gründen der Fairness - Ihren Termin frühzeitig abzusagen. So geben Sie anderen Bürgerinnen und Bürgern die Chance, schneller an einen Termin zu kommen.

3. Das Test-Ergebnis wird Ihnen mitgeteilt

  • Am Testzentrum des Landkreises Lichtenfels erhalten Sie einen Code. Sobald Ihr Ergebnis vorliegt, wird Ihnen dieses per E-Mail zugeschickt. Mit Eingabe des Codes können Sie das Testergebnis einsehen. Dieser Befund dient zum Nachweis eines positiven oder negativen Ergebnisses.
  • Wir bitten Sie die PDF-Datei über die Webseite meinbefund.labor-staber.de oder per Einscannen des QR-Codes herunterzuladen (QR-Code und Auftragsnummer erhalten Sie am Testzentrum), auf diesem Befund ist der Abstrichtag und die Abstrichzeit angegeben. Zusätzlich wird bei diesem Vorgang automatisch der Befund als PDF-Datei in Englischer Sprache erzeugt.
  • Benötigen Sie Ihre Ausweisnummer auf dem Befund, so bitten wir Sie den Kolleginnen und Kollegen am Bayerischen Testzentrum des Landkreises Lichtenfels dies vor Ort bei Ihrem vereinbarten Abstrichtermin mitzuteilen.

So finden Sie das Bayerische Testzentrum des Landkreises Lichtenfels:

Auf der Landkreiskarte (Geoportal) können Sie ganz bequem Ihren Weg dorthin finden inkl. Routenplanung oder ÖPNV:
https://www.vianovis.net/lkr-lichtenfels/#m=osm&zoomto=true&uid=994817

Adresse:

Bayerisches Testzentrum des Landkreises Lichtenfels
Bahnhofstraße 28 (Zufahrt über "Am Bahnhof")
96224 Burgkunstadt

Öffnungszeiten Testzentrum: Ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung!



 

Ansprechpartner / Kontakt

Landratsamt Lichtenfels
Hauptgebäude
Landratsamt Lichtenfels
Kronacher Str. 30
96215 Lichtenfels
Kontakt
Tel.: (09571)18-0
Fax: (09571)18-1099
E-Mail Kontaktformular Öffnungszeiten