Header-Pressemitteilungen
Schriftgröße AAA

Themen / Inhalt

ZENSUS 2022 im Landkreis Lichtenfels


Erhebungsstelle eingerichtet 

Wie viele Menschen leben in den deutschen Städten, Märkten und Gemeinden? Gibt es genügend Wohnraum für alle Bürgerinnen und Bürger? Werden mehr Schulen, Studienplätze oder Altenheime benötigt? In welche Bereiche muss der Staat zukünftig mehr investieren?

Um diese und weitere Fragen zu beantworten findet in regelmäßigen Abständen ein sogenannter „Zensus“ statt. Der Zensus 2022 ist eine für Mai 2022 in Deutschland geplante bundesweite Volkszählung, mit der Bevölkerungs- sowie Wohnungsdaten gewonnen werden, die in der Europäischen Union im Abstand von zehn Jahren erhoben werden. Normalerweise wäre der Zensus bereits für 2021 geplant gewesen. Aufgrund der CoronaPandemie wurde er aber um ein Jahr verschoben.

Was ist das Ziel des Zensus?
Neben der Ermittlung der Einwohnerzahlen möchte man durch die Zählung auch die Erhebung zentraler Strukturdaten erreichen, die eine Aussage darüber erlauben, wie die Menschen in Deutschland leben, wohnen und arbeiten. Viele Entscheidungen, die in Bund, Ländern und Kommunen getroffen werden, beruhen auf Bevölkerungs und Wohnungszahlen. Um für Planungen verlässliche Daten verwenden zu können, sei eine regelmäßige Bestandsaufnahme der Bevölkerungszahl notwendig.

In erster Linie werden hierfür Daten aus Verwaltungsregistern genutzt, sodass der Großteil der Bevölkerung keine Auskunft leisten muss. Die registergestützte Bevölkerungszählung, wird in Deutschland aber durch Stichproben ergänzt und mit einer Gebäude und Wohnungszählung kombiniert. Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder bereiten die Befragung vor und sichern die termingerechte Durchführung sowie die Einhaltung der Qualitätsstandards.

zensuslogo2022_png1000

Wie läuft der Zensus vor Ort ab?
In den Landkreisen und kreisfreien Städten werden kommunale Erhebungsstellen eingerichtet, welche die Befragungen koordinieren und zusammen mit ehrenamtlichen Erhebungsbeauftragten durchführen. Hierbei stützt sich der Zensus 2022 auf die bereits bestehenden Verwaltungsregister. Das heißt, in erster Linie liefern die Melderegister der Kommunen die Ausgangsdaten. Um Über- und Untererfassungen in den Melderegistern zu erkennen und entsprechend zu bereinigen, wird in einer Haushaltsbefragung auf Stichprobenbasis ein Teil der Bevölkerung direkt befragt.

Für die ausgewählten Haushalte besteht kraft Gesetzes in diesem Zusammenhang eine Auskunftsverpflichtung. Die Daten werden ausschließlich anonymisiert ausgewertet.

Aufgabe der Erhebungsstelle ist es u.a. die Befragung vor Ort zu koordinieren und die ehrenamtlichen Erhebungsbeauftragten (Interviewer) zu schulen für die Befragungen bei den Haushalten.

Die Erhebungsstelle für den Landkreis Lichtenfels wurde im Oktober 2021 eingerichtet. Sie ist zu erreichen unter zensus@landkreis-lichtenfels.de oder Tel. 09571/ 18 90 15

Weitere Informationen zum Zensus 2022 bietet das 

Bayerische Landesamt für Statistik

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Statistische Bundesamt

Wir suchen Interviewer und Interviewerinnen (Erhebungsbeauftragte) von Mitte Mai bis Ende Juli 2022

Bei Interesse bitte hier klicken

Ansprechpartner / Kontakt

Landratsamt Lichtenfels
Hauptgebäude
Landratsamt Lichtenfels
Kronacher Str. 30
96215 Lichtenfels
Kontakt
Tel.: (09571)18-0
Fax: (09571)18-1099
E-Mail Kontaktformular Öffnungszeiten