Header-Pressemitteilungen
Schriftgröße AAA

Themen / Inhalt

Pressemitteilung 068-2022: Fördermöglichkeiten für Fachkräftesicherung und zukunftsorientierte Personalarbeit nutzen –


Online-Informationsveranstaltung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) am 3. März 2022 – Anmeldung erforderlich

LICHTENFELS (23.02.2022). Mit Blick auf den sich in den nächsten Jahren noch verstärkenden Fachkräftemangel gewinnt die Bindung von Beschäftigten durch eine mitarbeiter- und zukunftsorientiere Personalarbeit immer mehr an Bedeutung. Unternehmen müssen daher schon heute ihre Aktivitäten zur Stärkung der Attraktivität als Arbeitgeber und damit zur Bindung von Fach- und Führungskräften intensivieren.

Programm bereits bei heimischen Unternehmen im Einsatz
Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Lichtenfels macht aus diesem Grund aufmerksam auf das Förderprogramm „unternehmensWert:Mensch“. 

PM_68

Es unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit bis zu 250 Beschäftigten finanziell bei Projekten, in denen unter aktiver Beteiligung der Beschäftigten Lösungen zur Verbesserung der Personalarbeit und damit auch zur Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber entwickelt werden. 

In der Vergangenheit haben bereits einige Betriebe aus dem Landkreis Lichtenfels das Förderprogramm genutzt, um beispielsweise die Digitalisierung von Unternehmensprozessen voranzutreiben, Arbeitsabläufe und die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Unternehmensbereichen zu verbessern oder zukünftige Aktivitäten zur Weiterbildung der Beschäftigten zu definieren. 

Handlungsfelder bei denen Förderung möglich ist
Die geförderten Handlungsfelder reichen dabei von Fragen der Aufbau- und Ablauforganisation, der Führungs- und Kommunikationskultur, des betrieblichen Gesundheitsmanagements über die Konzeption zukunftsorientierter Personalentwicklungsmaßnahmen bis hin zur Gestaltung digitaler Lösungen und Prozesse (u.a. im Bereich des Kapazitäts- und Arbeitszeitmanagements). 

Darüber hinaus werden auch Projekte gefördert, in denen sich Unternehmen mit den Herausforderungen, die durch die Corona-Pandemie hervorgerufen wurden, beschäftigen. Zum Beispiel wie dauerhafte Home-Office-Regelungen gestaltet werden sollen oder welche unternehmensinternen Anforderungen an virtuelle (Team-)Kommunikation und zunehmende Mitarbeiterführung auf Distanz gestellt werden. 

Förderung bis zu 80% möglich
Bis zu 80% der Kosten für Beratungsleistungen werden dabei vom Förderprogramm „unternehmensWert:Mensch“ übernommen.

In der Vergangenheit haben bereits einige Betriebe aus dem Landkreis Lichtenfels das Förderprogramm genutzt, um beispielsweise die Digitalisierung von Unternehmensprozessen voranzutreiben, Arbeitsabläufe und die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Unternehmensbereichen zu verbessern oder zukünftige Aktivitäten zur Weiterbildung der Beschäftigten zu definieren. 

Ansprechpartner bei der IHK Coburg für ganz Nordbayern zuständig
Die IHK zu Coburg ist als Erstberatungsstelle erster Ansprechpartner für Unternehmen in ganz Nordbayern. Über die genauen Fördermöglichkeiten und -voraussetzungen des Programms „unternehmensWert:Mensch“ informiert die IHK am 03. März 2022 um 15.00 Uhr im Rahmen einer einstündigen online-Veranstaltung. 

Für Anmeldungen und Fragen steht Carsten Heimers (carsten.heimers@coburg.ihk.de) gerne zur Verfügung. 
 

Ansprechpartner / Kontakt

Kontakt
Herr Grosch
Tel.: 09571/18-8700
Zimmer: 113
Gebäude: Kronacher Straße 30