Schriftgröße AAA

Themen / Inhalt

Pressemitteilung 223-2021: Aktuelle Zahlen: COVID-19-Infizierte in den einzelnen Kommunen im Landkreis Lichtenfels


Derzeit 34 Infizierte / 7-Tage-Inzidenz (RKI) am Freitag bei 24,0 / Impfpriorisierung im Impfzentrum entfällt / Jede*r Impfwillige bekommt sofort einen Termin / 5.521 Impfungen innerhalb von 7 Tagen / Bis zum 01. Juli 2021 insgesamt 68.928 Impfungen vorgenommen

LICHTENFELS (02.07.2021). Im Impfzentrum des Landkreises Lichtenfels gibt der derzeit viele freie Termine. Zudem ist ausreichend Impfstoff vorhanden. Außerdem wurde die Priorisierung aufgehoben. Für dieses Wochendende sind noch über 100 Impftermine frei. Sollten sich Impfwillige beim Bayerischen Impfportal angemeldet haben und noch keine Einladung bekommen haben, steht die Hotline unter der Rufnummer 0 95 71 / 18 – 160 für eine Terminvereinbarung zur Verfügung. Das gilt im Übrigen auch für alle Impfwilligen, die einen Imfptermin haben möchten. Die Hotline vergibt direkt am Telefon jetzt Impftermine.

Keine Anmeldungen für Impfungen 
„Mit einem Impftermin bei uns im Impfzentrum des Landkreises geht es aktuell sehr schnell“, kündigt Landrat Christian Meißner an. Der Landkreis Lichtenfels hat entsprechende Impfstofflieferungen erhalten und start des Weiteren in seinem Impfzentrum eine Sonder-Impfaktion mit dem Vakzin Janssen von Johnson & Johnson. Dafür können sich ab sofort alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Lichtenfels ab 18 Jahren anmelden. Eine Priorisierung erfolgt nicht mehr.

„Was in der Pandemie hilft, ist das Impfen. Deshalb meine Bitte: Schützen Sie sich und andere - lassen Sie sich bitte impfen!“, appelliert der Landrat Christian Meißner eindringlich. „Eine vollständige Impfung, ist die einzige Möglichkeit, sich vor der sich rasch verbreitenden Delta-Variante des Corona-Virus zu schützen. Das Impfen ist aber auch ein Akt der Solidarität. Wir alle wollen wieder mehr Freiheiten genießen, mehr Normalität und ohne Einschränkungen leben. Das wird aber nur gelingen, wenn möglichst alle Menschen vorllständig geimpft sind.“

600 Impfdosen Johnson & Johnson stehen im Impfzentrum bereit
Für die Impfaktion mit dem Vakzin Janssen von Johnson & Johnson stehen im Impfzentrum des Landkreises 600 Impfdosen zur Verfügung. Das Vakzin von Johnson & Johnson ist der einzige in der Europäischen Union zugelassene Impfstoff, bei dem nur eine Impfung erforderlich ist. 14 Tage nach der Impfung hat man den vollständigen Impfschutz.  

„Damit möchten wir auch all jenen Impfwilligen ein Angebot machen, die wegen ihrer Urlaubsplanung bisher vielleicht gezögert haben, sich impfen zu lassen, da ihre Zweitimpfung in die Urlaubszeit fallen könnte“, erläutert Landrat Christian Meißner. „Wer sich mit dem Johnson-&-Johnson-Vakzin impfen lässt, braucht keine zweite Impfung und muss deswegen nicht warten. Er ist bereits 14 Tage nach dem ersten Piks geschützt.“

Wer eine Impfung mit dem Vakzin von Johnson & Johnson erhalten möchte, kann sich auf der Homepage des Landkreises Lichtenfels www.lkr-lif.de/johnson anmelden. Die Termine werden in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen vergeben. Eine Terminvergabe über das Bayerische Impfportal ist für diese Aktion nicht möglich. 

Die angemeldeten Impfwilligen werden telefonisch über ihren Impftermin benachrichtigt. Die Impfungen werden sehr zeitnah ab dem 3. Juli 2021 stattfinden. Die Anmeldungen werden nach dem Anmeldezeitpunkt abgearbeitet. Die Interessenten müssen telefonisch erreichbar sein, um an einen Impftermin zu kommen.

Studie über Nebenwirkungen startet im Impfzentrum
Aktuell startet im Impfzentrum eine eigene Studie zu den Nebenwirkungen nach einer Corona-Impfung. Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig. Unter den Teilnehmern der Studie verlost das Impfzentrum des Landkreises Lichtenfels 300 Eintrittkarten für die Obermain Therme. Die Fragebögen können entweder händisch oder online ausgefüllt werden. 

Covid-Infizierte in den einzelnen Kommunen
Für den Landkreis Lichtenfels lauten die aktuellen COVID-19-Zahlen (Stichtag 02.07.2021, 08:40 Uhr) wie folgt:
 

Infizierte insgesamt 3.655
derzeit noch Infizierte 34
Genesene 3.548
Verstorbene 73

Im Einzelnen weisen die elf Städte, Märkte und Gemeinden im Landkreis folgende Zahl an aktuell noch COVID-19-Erkrankten auf:

Altenkunstadt: 1
Bad Staffelstein:  6
Burgkunstadt: 7
Lichtenfels: 15
Marktzeuln: 1
Michelau:  2
Redwitz:  2

Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 24,0 (Stichtag 02.07.2021; Quelle RKI). Der Landkreis Lichtenfels ist damit weiterhin stabil unter der 50er Inzidenz.

Testzentren im Landkreis (PCR-Labor- und Antigen-Schnelltests)
Details hierzu finden Sie auf der Internetseite des Landkreises Lichtenfels unter „Schnelltestzentrum“ bzw. „Aktuelles“ (soweit sie dem Landkreis Lichtenfels bekannt sind). Der direkte Link lautet: www.lkr-lif.de/schnelltest

Überblick über die Corona-Lage und aktuelle Zahlen
Zeitreihen und Zahlen der vergangenen Wochen finden Sie auf der Homepage des Landkreises Lichtenfels (Startseite) www.lkr-lif.de unter der Rubrik: „Aktuelle Zahlen zu den COVID-19-Infizierten und Genesenen im Landkreis Lichtenfels“.

Anmerkung zu den Zahlen: Hier sind Änderungen vorbehalten. In manchen Fällen stellt sich erst im Nachhinein heraus, dass der Wohnort nicht im Landkreis Lichtenfels liegt oder wir diesen Fall für den Landkreis nachgemeldet bekommen. Wir korrigieren dann entsprechend die Zahlen für die übrigen Tage. Auch bei den Todesfällen können sich Änderungen im Nachhinein ergeben.

Impfzentrum und Impfungen
Seit dem 28.12.2020 ist das Impfzentrum des Landkreises Lichtenfels in Betrieb. Seit April impfen auch die Arztpraxen mit. Folgende Anzahl an Impfungen wurden vorgenommen:
 

BioNTech AstraZeneca Moderna Johnson &
Johnson
Impfungen
in Praxen 
Gesamt
begonnene Impfungen 14.773 8.875 3.531 - 13.394 40.573
ageschlossene Impfungen 14.517 3.037 2.303 77 8.421 28.355
Gesamt 29.290 11.912 5.834 77 21.815 68.928

Damit haben rein statistisch 60,76 Prozent der Landkreisbevölkerung eine begonnene Impfung und 42,46 Prozent eine abgeschlossene Impfung erhalten. Die Kliniken erhalten vom Landkreis Lichtenfels Impfstoff, den sie an ihr Personal selbst verimpfen. Diese Anzahl ist in der Tabelle ebenfalls berücksichtigt.

Verlauf der Impfungen:

Zeitraum begonnene Impfungen abgeschlossene Impfungen Anzahl
28.12.2020 - 31.12.2020 478 0 478
01.01.2021 - 07.01.2021 587 0 587
08.01.2021 - 14.01.2021 686 0 686
15.01.2021 - 21.01.2021 208 316 524
22.01.2021 - 28.01.2021 778 562 1.340
29.01.2021 - 04.02.2021 561 765 1.326
05.02.2021 - 11.02.2021 610 266 876
12.02.2021 - 18.02.2021 274 734 1.008
19.02.2021 - 25.02.2021 434 577 1.011
26.02.2021 - 04.03.2021 248 343 591
05.03.2021 - 12.03.2021 1.751 119 1.870
13.03.2021 - 18.03.2021 1.658 120 1.778
19.03.2021 - 25.03.2021 1.099 121 1.220
26.03.2021 - 31.03.2021 706 967 1.637
01.04.2021 - 08.04.2021 2.652 759 3.411
09.04.2021 - 15.04.2021 3.531 173 3.704
16.04.2021 - 22.04.2021 4.242 59 4.301
23.04.2021 - 29.04.2021 4.140 364 4.504
30.04.2021 - 06.05.2021 2.524 770 3.294
07.05.2021 - 13.05.2021 3.110 739 3.849
14.05.2021 - 20.05.2021 2.313 1.569 3.882
21.05.2021 - 27.05.2021 709 2.245 2.954
28.05.2021 - 03.06.2021 797 3.382 4.179
04.06.2021 - 10.06.2021  894 3.554 4.448
11.06.2021 - 17.06.2021 1.268 3.018 4.286
18.06.2021 - 24.06.2021 2.107 3.419 5.526
25.06.2021 - 01.07.2021 2.196 3.325 5.521


Digitales Impfzertifikat:
Ab sofort können sich die Personen, die sich selbst über das Bayerische Impfportal https://impfzentren.bayern registriert haben und geimpft wurden, über dieses Portal auch ihr digitales Impfzertifikat selbst herunterladen. 

Ansprechpartner / Kontakt

Kontakt
Herr Grosch
Tel.: 09571/18-8700
Zimmer: 113
Gebäude: Kronacher Straße 30