Header-Pressemitteilungen
Schriftgröße AAA

Themen / Inhalt

Pressemitteilung 113-2021: Aktuelle Zahlen: COVID-19-Infizierte in den einzelnen Kommunen im Landkreis Lichtenfels


Derzeit 297 Infizierte / 7-Tage-Inzidenz (RKI) am Freitag bei 167,6 / Bis zum 8. April 2021 insgesamt 17.499 Impfungen vorgenommen

LICHTENFELS (09.04.2021). Für den Landkreis Lichtenfels lauten die aktuellen COVID-19-Zahlen (Stichtag 09.04.2021, 9:30 Uhr) wie folgt:

Infizierte insgesamt:  2.804
derzeit noch Infizierte:297
davon insg. Mutationen
„UK“ (engl. Variante)  
337
Genesene2.441
Verstorbene:    66

Im Einzelnen weisen die elf Städte, Märkte und Gemeinden im Landkreis folgende Zahl an aktuell noch COVID-19-Erkrankten auf:

Altenkunstadt: 35
Bad Staffelstein:31
Burgkunstadt: 42
Ebensfeld:9
Hochstadt a. Main:14
Lichtenfels:63
Marktgraitz: 9
Marktzeuln: 16
Michelau: 19
Redwitz: 16
Weismain43

Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 167,6 (Stichtag 09.04.2021; Quelle RKI).

Auf der Seite des Landkreises Lichtenfels finden Sie unter „Schnelltestzentrum“ bzw. „Aktuelles“ die Infos zu den Schnelltestangeboten im Landkreis Lichtenfels (die dem Landkreis Lichtenfels bekannt sind).

Der direkte Link lautet
https://www.lkr-lif.de/landratsamt/gesundheit-und-verbraucherschutz/gesundheitswesen/informationen-fuer-die-buerger/coronavirus/8070.Antigen-Schnelltests.html

Zeitreihen und Zahlen der vergangenen Wochen finden Sie auf der Homepage des Landkreises Lichtenfels (Startseite) www.lkr-lif.de unter der Rubrik: „Aktuelle Zahlen zu den COVID-19-Infizierten und Genesenen im Landkreis Lichtenfels“.

Information zum Infektionsgeschehen
„Nach Analyse des SARS-CoV-2-Infektionsgeschehens im Landkreis zeigt sich eine diffuse Verbreitung der SARS-CoV-2-Infektionen, wobei die Transmissionen aktuell schwerpunktmäßig im familiären und privaten Bereich stattfinden. Zunehmend stellen wir auch ein erhöhtes Infektionsgeschehen am Arbeitsplatz fest“, erläutert Landrat Christian Meißner die aktuelle Infektionslage im Landkreis Lichtenfels. „Den bislang höchsten Wert seit dem 13. März 2020 an positiv getesteten Personen an einem Tag konnten wir gestern am 8. April mit 56 feststellen. Dies ist wohl der fehlenden Testmöglichkeit am Osterwochenende geschuldet, zeigt aber auch, dass die Ansteckung im privaten Bereich voranschreitet.“

„Zusammenfassend sind aber private Treffen mit Freunden und Familienangehörigen aktuell die Hauptansteckungsursache im Landkreis Lichtenfels. Berufliche Kontakte spielen zunehmend eine Rolle für die Übertragung von SARS-CoV-2“, so der Landrat weiter.

Schulen, Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige
Im Landkreis Lichtenfels beläuft sich der Inzidenzwert (Zahl an Neuinfektionen mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen) nach Veröffentlichung des Robert-Koch-Instituts am 8. April 2021 auf 167,6. 

Ab Montag, 12. April 2021, bis einschließlich Sonntag, 18. April 2021, gilt daher folgende Regelung:

* In den Schulen findet in der Jahrgangsstufe 4 der Grundschulstufe, der Jahrgangsstufe 11 der Gymnasien und der Fachoberschulen sowie in Abschlussklassen Präsenzunterricht, soweit dabei der Mindestabstand von 1,50 Meter durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann, oder Wechselunterricht statt.
* Am Präsenzunterricht und an Präsenzphasen des Wechselunterrichts dürfen nur Schülerinnen und Schüler teilnehmen, die zu Beginn des Schultages über ein schriftliches oder elektronisches negatives Ergebnis eines PCR- oder POC-Antigentest in Bezug auf eine Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 verfügen und auf Anforderung der Lehrkraft vorweisen oder in der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest mit negativem Ergebnis vorgenommen haben. Die dem Testergebnis zu Grunde liegende Testung oder der in der Schule vorgenommene Selbsttest dürfen höchstens 48 Stunden vor dem Beginn des jeweiligen Schultages vorgenommen worden sein (§ 18 Abs. 4 Satz 1 und 2 der 12. BayIfSMV).
* An allen übrigen Schularten und Jahrgangsstufen findet Distanzunterricht statt. Soweit in den einzelnen Schulen möglich, findet Notbetreuung statt.
* Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferientagesbetreuung und organisierte Spielgruppen sind geschlossen. Regelungen zur Notbetreuung bestehen.

Allgemeinverfügung zur Versammlung am 11. April 2021 auf dem Schützenplatz in Lichtenfels
Für den kommenden Sonntag ist auf dem Gelände des Schützenplatzes in Lichtenfels eine Versammlung angemeldet. Das Landratsamt hat hierzu eine Maskenpflicht in der Zeit von 12 Uhr bis 22 Uhr angeordnet. Dies ist aufgrund des derzeit stark ansteigenden bundes- und landesweiten Infektionsgeschehens sowie im Landkreis Lichtenfels selbst (sog. Dritte Welle) geboten. Das Infektionsgeschen ist diffus. Weiterhin überwiegt derzeit mittlerweile das Vorliegen der gefährlicheren und ansteckenderen Virusvariante VOC B1.1.7 UK („britische Mutation“). 
Daher werden das Ordnungsamt und die Polizei die Einhaltung der angeordneten Maßnahmen rund um die Versammlung genau überprüfen. 
Im Amtsblatt des Landkreises Lichtenfels, u.a. nachzulesen unter www.lkr-lif.de/amtsblatt/m_17902, ist auch der genaue räumliche Umgriff definiert. 

Impfzentrum und Impfungen
Seit dem 28.12.2020 ist das Impfzentrum des Landkreises Lichtenfels in Betrieb. Seither wurde die folgende Anzahl an Impfungen vorgenommen:

 BioNTech AstraZeneca Moderna Gesamt
Erstimpfungen  6.8564.42457111.851
Zweitimpfungen 5.648005.648
Gesamt 12.5044.42457117.499

Damit haben rein statistisch 17,75 Prozent der Landkreisbevölkerung eine Erstimpfung und 8,46 Prozent eine Zweitimpfung erhalten. Die Kliniken erhalten vom Landkreis Lichtenfels Impfstoff, den sie an ihr Personal selbst verimpfen. Diese Anzahl ist in der Tabelle ebenfalls berücksichtigt.

Zum Vergleich: Bremen liegt aktuell bei 16,48% und Bayern bei 13,86%. Bei den Zweitimpfungen ist der Landkreis Lichtenfels ebenfalls Spitzenreiter: Berlin 6,74% und Bayern 6,25%.

In der zurückliegenden Woche haben 1761 Menschen eine Erstimpfung erhalten. Sollte die Impfstofflieferung weiter auf diesem Niveau erfolgen, können wir rein statistisch Ende nächster Woche allen über 70-Jährigen einen Impftermin anbieten. In zweieinhalb Wochen könnten wir mit der Priorität 3 beginnen. Voraussetzung ist jedoch: Die Impfstofflieferungen erfolgen in ähnlicher Höhe wie in der letzten Woche.

Aktuell sind landkreisweit 4.406 Personen noch in der Prioritätenliste 2 vermerkt - davon 1.757 Personen aufgrund ihres Alters (70 bis 80-Jährige).

Verlauf der Impfungen

Zeitraum ErstimpfungenZweitimpfungen  Anzahl
28.12.2020 - 31.12.2020   4780478
01.01.2021 - 07.01.20215870587
08.01.2021 - 14.01.2021   6860686
15.01.2021 - 21.01.2021   208316524
22.01.2021 - 28.01.20217785621.340
29.01.2021 - 04.02.2021   5617651.326
05.02.2021 - 11.02.2021610266876
12.02.2021 - 18.02.2021   2747341.008
19.02.2021 - 25.02.20214345771.011
26.02.2021 - 04.03.2021248343591
05.03.2021 - 11.03.20211.7512291.870
12.03.2021 - 18.03.20211.6581201.778
19.03.2021 - 25.03.20211.0991211.220
26.03.2021 - 31.03.20216367941.430
01.04.2021 - 08.04.20211.7619312.692

Jede Bürgerin und jeder Bürger kann sich auf dem Portal des Freistaates Bayern https://impfzentren.bayern/ für eine Impfung registrieren bzw. anmelden. Die Vergabe eines Impftermins erfolgt ausschließlich über dieses Bayerische Impfportal.
 

Ansprechpartner / Kontakt

Kontakt
Herr Grosch
Tel.: 09571/18-8700
Zimmer: 113
Gebäude: Kronacher Straße 30