Header-Pressemitteilungen
Schriftgröße AAA

Themen / Inhalt

Pressemitteilung 059-2021: „Corona darf die Jugendarbeit nicht aushebeln!“


Trotz Pandemie: Kommunale Jugendarbeit und Kreisjugendring haben ein abwechslungsreiches Jahresprogramm für Kinder und Jugendliche ausgearbeitet 

LICHTENFELS (19.02.2021). „Corona darf die Jugendarbeit nicht aushebeln und wir haben aus dem vergangenen Jahr gelernt!“, unterstreicht Kreisjugendpflegerin Alexandra Stammberger. Das neue gemeinsame Jahresprogramm der Kommunalen Jugendarbeit (KoJa) und des Kreisjugendrings Lichtenfels (KJR) für 2021 steht jedenfalls. Trotz der Pandemie sind auch für 2021 eine ganze Reihe von Aktivitäten geplant. Neben eigenen Aktionen sind in dem Programm auch Veranstaltungen einiger Jugendverbände enthalten. 

„So können sich interessierte Kinder und Jugendliche bereits jetzt einen Überblick verschaffen und mit Vorfreude auf das Jahr schauen“, sagt Stammberger. Die einzelnen Veranstaltungen werden rechtzeitig noch detaillierter angekündigt. Die Kreisjugendpflegerin weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass möglicherweise einzelne Aktionen kurzfristig ausfallen müssen, sofern dies die Regelungen und Beschränkungen infolge der Pandemie erforderlich machen. Auch darüber wird gegebenenfalls nochmals gesondert informiert.  

Im Frühjahr finden 2021 alle Aktionen zunächst online statt. Im Februar und März bieten sowohl die Evangelische Jugend als auch der BDKJ Jugendleiterschulungen für angehende Betreuer*innen an. Das Spielmobil des Landkreises Lichtenfels wird voraussichtlich im Sommer wieder im Einsatz sein und bietet im gesamten Landkreis Spielmöglichkeiten für Kinder an. Die Spielmobilschulung mit anschließendem Erste-Hilfe-Kurs für alle Interessierten ab 16 Jahren, die gerne Spielmobilbetreuer*innen werden möchten, ist am 23. und 24. April 2021 geplant.

Der Kreisjugendring hat auch in diesem Jahr einige Corona-feste Ausflüge geplant und streift in den Pfingst- und Sommerferien nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr mit Fahrrad oder zu Fuß durch den Landkreis oder geht klettern und „Skiken“. 

Als Highlights in den Sommerferien sind das KJR-Zeltlager und die Ferienwoche auf dem Bauernhof in Kösten von der Umweltstation geplant. Aber auch die Evangelische Jugend und der BDKJ bietet verschiedene Freizeiten und Aktionen an. Am 4. Juli 2021 steht das große Kreisjugendfest im Kalender, bei dem in Altenkunstadt die verschiedenen Vereine und Verbände viele Aktionen und Attraktionen vorgesehen sind.  

In den Sommerferien wird es wieder den beliebten Ferienpass und das Sommerferienprogramm der KoJa geben. Auch im Rahmen der Aktion „Unser Landkreis Lichtenfels – gemeinsam gegen Drogen“ werden einige interessante Veranstaltungen angeboten. Die Terminplanungen des Kreisjugendringes reichen sogar bis in den Januar 2022. Vom 2. bis 7. Januar 2022 soll wieder eine Skifreizeit für Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren stattfinden. 

Die aufgeführten sind nur ein exemplarischer Ausschnitt aus allen geplanten Aktionen. Dazu kommen musikalische Workshops, Jugendgottesdienste, eine Schlittschuhfahrt, ein Kinotag… Die Liste ist dabei nicht abschließend und es wird sicherlich noch einiges dazukommen – sofern die Regelungen infolge der Pandemie das zulassen.

Die Flyer des Jahresprogramms sind beim Landratsamt Lichtenfels (Infothek), in der Geschäftsstelle des Kreisjugendrings, bei allen Gemeindeverwaltungen und in allen Schulen des Landkreises erhältlich. Im Internet unter www.kjr-lichtenfels.de und www.lkr-lif-veranstaltungen.de sind sie ebenfalls zu finden. 

Die Anmeldebedingungen für die verschiedenen Programmpunkte können gesondert bei den jeweiligen Anbietern erfragt werden. Wer sich für einen oder mehrere bestimmte Programmpunkte interessiert, meldet sich einfach bei den angegebenen Adressen an.
 

Ansprechpartner / Kontakt

Kontakt
Herr Grosch
Tel.: 09571/18-8700
Zimmer: 113
Gebäude: Kronacher Straße 30