Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte abgespeichert. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie bei diesem und weiteren Besuchen unserer Internetseite zu identifizieren.
Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung Ihres Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
Weitere Informationen zum Thema DatenschutzOK
Header-Pressemitteilungen
Schriftgröße AAA

Themen / Inhalt

Pressemitteilung 140-2020: THW koordiniert die Ausgabe des Schutzmaterials


Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus Bad Staffelstein unterstützen den Landkreis / Landrat Christian Meißner informiert sich im „Logistikzentrum“  

LICHTENFELS (06.05.2020). Die Kanister mit Desinfektionsmitteln stapeln sich meterhoch auf den Paletten, auf anderen Kartons mit Masken, Schutzbrillen, Kunststoffhandschuhen, Schutzanzügen und Gesichtsvisieren – die große Halle steht inzwischen voll mit Schutzmaterial, das im Rahmen der Corona-Pandemie an Zuteilungsberechtigte ausgegeben wird. Dass bei der Ausgabe alles geregelt läuft, dafür sorgen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) Bad Staffelstein unter der Regie von Zugführer Daniel Schell, der für die Kommissionierung verantwortlich ist. 

Es hat eine ganze Weile gedauert, bis das Material vor Ort verfügbar war, sagt Johannes Stich – THW-Ortsbeauftragter in Bad Staffelstein und bei der Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) im Landkreis Lichtenfels zuständig für das Sachgebiet Logistik. Denn einerseits oblag es dem THW, die Schutzgüter anzuliefern, die vom Landkreis Lichtenfels bestellt und finanziert waren. Andererseits hatte das THW auch den bayernweiten Auftrag, die zentral vom Freistaat beschafften Materialien vor Ort zu bringen. Bis dato leisteten die Ehrenamtlichen für den Logistikstützpunkt im Landkreis 450 Stunden, Johannes Stich selbst war für die FüGK rund 300 Stunden im Einsatz, resümiert er. 
 
Dank an Ehrenamtliche
Bei einem Besuch im „Logistikzentrum“ informierte sich Landrat Christian Meißner, Chef der Katastrophenschutzbehörde Landratsamt, vor Ort über die Ausgabe: „Bis vor kurzem hätten wir uns so eine Pandemie nicht vorstellen können. Die Situation hat alle vor neue Herausforderungen gestellt. Dass wir so schnell und effizient reagieren konnten, ist der tollen Zusammenarbeit und dem großartigen Engagement aller zu verdanken. Mein herzlicher Dank gilt in diesem Fall besonders dem THW Bad Staffelstein mit seinen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die seit Wochen bei der Ausgabe im Einsatz sind und die Materialien gemäß den Zuteilungsformularen zusammenstellen und ausgeben! Großen Dank sage ich aber auch im Namen des Kreistags und aller Bürgerinnen und Bürger auch allen Arbeitgebern, die die Helfer freigestellt haben – das ist bei weitem keine Selbstverständlichkeit!“, betonte Meißner.

Der Landrat informiert, dass Zuteilungsberechtigte auf Antrag über ein entsprechendes Formular Schutzmaterialien anfordern können. Zuteilungsberechtigte – das sind Krankenhäuser, Pflegeheime, medizinische Einrichtungen etc., die für ihre Arbeit im Rahmen der Corona-Pandemie Schutzmaterial von Landkreis und Freistaat Bayern benötigen und auf Antrag auch zugeteilt bekommen, ergänzt Johannes Stich. Je nach Bedarf und Lagerbestand erfolgt dann die Zuteilung. Den Antragsstellern wird dies entsprechend mitgeteilt, ebenso wie der Ausgabetermin vor Ort.  

Das Logistikzentrum ist in drei Bereiche aufgeteilt, erläutert der THW-Ortsbeauftragte weiter. Bei der Anmeldung geben die Zuteilungsberechtigten ihr Zuteilungsformular ab. Ehrenamtliche des THW stellen die Materialpakete entsprechend der jeweiligen Zuteilung zusammen und geben sie schließlich aus. Je nach Anfrage und Frequenz sind an den Ausgabetagen fünf bis zehn Helferinnen und Helfer im Einsatz, lässt Johannes Stich wissen. Bis zu 40 Ausgaben an einem Tag sind unter Beachtung der Hygieneschutzvorschriften die Regel. 

140 - 2020_05_06_PM_Ausgabezentrum

Landrat Christian Meißner informierte sich über das Logistikzentrum für die Schutzmaterialien. Wie Johannes Stich, Ortsbeauftragter des Technischen Hilfswerks (THW) Bad Staffelstein und bei der Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) des Landkreises Lichtenfels zuständig für das Sachgebiet Logistik, erläuterte, sorgen zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des THW Bad Staffelstein unter der Regie von Zugführer Daniel Schell dafür, dass bei der Ausgabe alles geregelt läuft. Foto: Landratsamt Lichtenfels/Heidi Bauer   

Ansprechpartner / Kontakt

Landratsamt Lichtenfels
Anschrift
Landratsamt Lichtenfels
Kronacher Str. 28-30
96215 Lichtenfels
Kontakt
Tel.: 09571 / 18-0
Fax: 09571 / 18-300
E-Mail Kontaktformular Öffnungszeiten