Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte abgespeichert. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie bei diesem und weiteren Besuchen unserer Internetseite zu identifizieren.
Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung Ihres Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
Weitere Informationen zum Thema DatenschutzOK
Header-Pressemitteilungen
Schriftgröße AAA

Themen / Inhalt

Pressemitteilung 297-2019: CO2-Einsparung heißt die Devise beim Aktionstag „e ³ - Energiewende vor Ort“ am 29. September von 13 bis 17 Uhr


„Lichtenfelser Sonnentage“ als Energie-Rundgang - Privatleute und Firmen informieren beim „Tag der offenen Tür“ in Altenkunstadt und Burgkunstadt über modernste Möglichkeiten

LICHTENFELS (12.09.2019) Energie sparen, Behaglichkeit genießen und dabei das Klima schützen: Das ist sowohl in bestehenden Häusern als auch in Neubauten durch den Einbau moderner Technik möglich. Um Eigentümer und private Bauherren zu informieren, die in energierelevante Maßnahmen investieren möchten, hat der Landkreis Lichtenfels am Sonntag, 29. September, einen weiteren Aktionstag „e ³ - Energiewende vor Ort“ auf die Beine gestellt. Dabei gibt es an acht Objekten innovative Technologien zu besichtigen.

Klimawandel und Energiewende bestimmen die Schlagzeilen. „Kein Tag vergeht, ohne dass die Medien davon berichten. Damit der anthropogene Klimawandel aufgehalten werden kann, ist es notwendig, die von Menschen erzeugten Kohlendioxidemissionen drastisch zu senken. Hier kommt den Kommunen eine wichtige Rolle zu!“, sagt Landrat Christian Meißner.

Der Landkreis Lichtenfels hat mit dem Entschluss, im Jahr 1998 sein Klimaschutzprojekt „Lichtenfelser Sonnentage“ zu starten, bereits frühzeitig die Klimaschutzproblematik durch die Verbrennung fossiler Energie erkannt. Seit dieser Zeit werden jährlich zahlreiche Aktionen organisiert, bei denen sich die interessierte Bürgerinnen und Bürger umfassend informieren können. 2018 hat der Landkreis mit seinem eingereichten Projekt „20 Jahre Lichtenfelser Sonnentage - ein Name, viele Angebote; eine Erfolgsgeschichte mit langem Atem“ erfolgreich am Bundeswettbewerb „Klimaaktive Kommune 2018“ teilgenommen. Das Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro wurde erneut für Aktionen rund um den Klimaschutz - wie etwa die Förderung von Fahrradhelmen - eingesetzt.

„Mehr aus Energie machen“
„Mehr aus Energie machen: Das heißt, das gleiche Ziel mit möglichst wenig Energie erreichen - und den verbleibenden Bedarf mit erneuerbaren Energien decken. Auf diese einfache Formel lässt sich die Energiewende zusammenfassen“, bringt der Landrat den Aktionstag des Landkreises auf den Punkt. Während der Ausbau der erneuerbaren Energien seit Jahren erfolgreich voranschreitet, gibt es bei der Energieeffizienz noch viel Luft nach oben. Meißner: „Die Energiewende kann aber nur gelingen, wenn wir es gemeinsam schaffen, die Energieeffizienz zu steigern und unseren Energieverbrauch zu senken. Schließlich ist die umweltfreundlichste Kilowattstunde die, die gar nicht erst erzeugt werden muss!“

Umweltschutzingenieur Martin Dirauf hat die Auswahl der acht Objekte getroffen, die am Aktionstag besichtigt werden können. Von modernen, auf erneuerbaren Energien basierenden Heizungsanlagen bis zur energetischen Gebäudesanierung und der umweltfreundlichen Stromerzeugung gibt es viel zu sehen: so zeigen beispielweise Matthias und Stefan Schäfferlein aus Mainklein, wie sie mit einer kleinen Hackschnitzelheizung mittels Nahwärmenetz drei Wohngebäude beheizen. Beim E-Werk Heinkelmann wird dargestellt, wie mit Wasser aus dem Main Strom erzeugt wird.

Elektrofahrzeuge und Biogasanlage
Die Firma BAUR aus Altenkunstadt stellt u. a. ihre Hybrid- und Elektrofahrzeugflotte vor. Ein energetisch saniertes Wohngebäude kann bei Matthias Huth aus Burgkunstadt besichtigt werden. Die Eheleute Leikeim zeigen bei ihrer Biogasanlage bei Baiersdorf auf, wie sie mit vier BHKW Strom aus nachwachsenden Rohstoffen erzeugen. Durch die flexible Fahrweise der Motoren wird nur dann Strom erzeugt, wenn dieser tatsächlich benötigt wird. Rudi Steuer aus Hainzendorf erläutert, wie es ihm gelingt, durch die Batteriespeicherung von PV-Strom seinen landwirtschaftlichen Betrieb energieautark zu halten.

Alle Besichtigungsobjekte sind anschaulich in einem Flyer zusammengestellt. Dieser liegt bei Kommunen, Behörden und Banken aus und ist auch im Internet unter www.lichtenfelser-sonnentage.de abrufbar. „Gute Beispiele sind für Sanierer und Bauherrn von morgen der beste Anreiz, tätig zu werden.“, weiß Dirauf. „Ich hoffe, dass viele Bürgerinnen und Bürger interessante Tipps und wichtige Anregungen für ihre anstehenden Vorhaben finden werden.“

Vorträge
Erstmals werden bei einem Aktionstag auch Vorträge angeboten: Im Besprechungsraum der Fa. Limmer & Söllner GmbH, Zum Külmitz 10, in Altenkunstadt werden um 14 Uhr den Zuhörern die Vorteile bei der Energieerzeugung von Blockheizkraftwerken erläutert. Um 15 Uhr geht es um die Stromerzeugung mittels PV-Anlagen. Aber auch über die Batteriespeicherung für den Eigenverbrauch und die attraktiven Förderungen wird ausführlich berichtet.

Eröffnung bei Vetter Haustechnik
Im Betriebshof der Fa. Vetter Haustechnik GmbH, In der Au 17, in Burgkunstadt stehen mehrere Ausstellungsfahrzeuge namhafter Hersteller mit innovativen Anlagen: die Palette reicht von Holz- und Pelletkesseln, einer Brennstoffzelle, über Wärmepumpenanlagen bis hin zu PV- und Solarthermieanlagen. Dort wird auch Landrat Christian Meißner um 13 Uhr den Aktionstag offiziell eröffnen. Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen


297 - 2019_09_12_PM Ankündigung Aktionstag Energiewende

Landrat Christian Meißner freut sich, dass sich acht Privatpersonen und Firmen bereit erklärt haben, am Aktionstag „e³ - Energiewende vor Ort“ der am 29. September teilzunehmen, der von 13 bis 17 Uhr in Altenkunstadt und Burgkunstadt sowie den Stadt- und Ortsteilen stattfinden wird. Auf das breite Informationsangebot weisen Martin Dirauf (Mitte) vom Umweltzentrum sowie Abteilungsleiter Michael Wutz (links) hin, die für die Organisation des „Tag der offenen Tür“ verantwortlich zeichnen. Foto: Landratsamt Lichtenfels/Heidi Bauer

297 - 2019_09_12_PM Aktionstag Energiewende E-Werk Heinkelmann 1 297 - 2019_09_12_PM Aktionstag Energiewende E-Werk Heinkelmann 2

Elisabeth Weiß und Roland Groh betreiben die Wasserkraftanlage Heinkelmann im Main bei Maineck. Die seit fast 100 Jahren bestehende Anlage erzeugt aktuell mittels drei Turbinen mit einer elektrischen Gesamtleistung von 130 kW ganzjährig umweltfreundlichen Strom. Rund 200 Dreipersonenhaushalte können somit mit Ökostrom versorgt werden. Eine Besichtigung der Anlage ist neben weiteren sieben Objekten am Aktionstag „e³ - Energiewende vor Ort“ am 29. September von 13 bis 17 Uhr möglich. Foto: Landratsamt Lichtenfels/ Martin Dirauf

Ansprechpartner / Kontakt

Landratsamt Lichtenfels
Anschrift
Landratsamt Lichtenfels
Kronacher Str. 28-30
96215 Lichtenfels
Kontakt
Tel.: 09571 / 18-0
Fax: 09571 / 18-300
E-Mail Kontaktformular Öffnungszeiten