Schriftgröße AAA

Themen / Inhalt

Pressemitteilung 092-2019: Landkreis gedenkt zehnten Todestag von Altlandrat Ludwig Schaller


Landrat Christian Meißner legt zum Gedenken an den Verstorbenen Gesteck am Grabe nieder

BAD STAFFELSTEIN. Landrat Christian Meißner legte zum Gedenken an den vor zehn Jahren verstorbenen Altlandrat Ludwig Schaller gemeinsam mit seiner Ehefrau und zwei seiner Kinder ein Gesteck an seinem Grabe am Friedhof in Bad Staffelstein nieder. Zusammen mit den Fraktionsvorsitzenden im Kreistag, Ersten Bürgermeister Jürgen Kohmann sowie seinem langjährigen Fahrer Georg Meißner und Geschäftsleiter Günter Ebert blickten die Anwesenden auf sein Leben zurück.

092 - 2019_04_04_PM_Gedenken an Altlandrat Ludwig SchallerLudwig Schaller war zunächst vom 01.05.1970 bis zum 30.06.1972 Landrat des Landkreises Staffelstein. Nach der Gebietsreform am 01.07.1972 musste der Landrat des neuen Landkreises Lichtenfels neu gewählt werden. Hier stellte sich Ludwig Schaller (CSU) ebenfalls zur Wahl. Sein Gegenkandidat war der bisherige Lichtenfelser Landrat Helmut Walther (SPD), der am 11.06.1972 mit einer Wahlbeteiligung von 86,89 Prozent 58,56 Prozent der Stimmen erhielt und damit als Sieger hervorging. Walther war bereits seit 01.05.1963 Landrat des (Alt-) Landkreises Lichtenfels. Sein Mitbewerber Ludwig Schaller wurde vom Kreistag als sein Stellvertreter ernannt.
Auch bei der Landratswahl 1978 stellte sich Ludwig Schaller erneut zur Wahl gegen den Amtsinhaber Helmut Walther, jedoch ging die Wahl mit einem Wahlergebnis von 59,47 erneut an Helmut Walther, Ludwig Schaller blieb aber weiterhin der Stellvertreter des Landrats.
Durch den Tod von Helmut Walther am 08.10.1981 führte Ludwig Schaller die Geschäfte. Die am 13.12.1981 stattfindende Landratswahl gewann Ludwig Schaller ohne Stichwahl gegen die beiden Mitbewerber Otto Schuhmann (SPD) und Herold Gagel (FWG) mit 67,47 Prozent.
Die Landratswahl 1987 entschied Ludwig Schaller mit 75,21 Prozent ebenfalls für sich. Sein Mitbewerber war Thomas Blum (FWG).
 

Ludwig Schaller wirkte damit insgesamt über vierzehn Jahre als Landrat am Obermain und weitere 9 Jahre als Stellvertreter des Landrats. Alle schätzten seine väterliche und ruhige Art. Auch nach seinem Ausscheiden als Landrat erinnert sich Landrat Christian Meißner, der seinerzeit Abgeordneter war, stets an die Anrufe von Ludwig Schaller bei ihm im Abgeordnetenbüro, die immer mit den Worten begannen: „Du musst nichts sagen, hör einfach nur zu, was ich zu sagen habe und mache Dir Deine Gedanken“. „In den allermeisten Fällen hatte der Ludwig mit seinen Ratschlägen recht gehabt“, gab Landrat Christian Meißner zu.

092 - 2019_04_04_PM_Gedenken an Altlandrat Ludwig Schaller (2)                  

v.l.n.r.: Ulrich Schaller, Landrat Christian Meißner, Peter Schmauser, Georg Meißner, Bürgermeister Jürgen Kohmann, Albertine Schaller, Heinz Petterich, Cornelia Schaller, Frank Novotny, Geschäftsleiter Günter Ebert

 

 

Ansprechpartner / Kontakt

Landratsamt Lichtenfels
Anschrift
Landratsamt Lichtenfels
Kronacher Str. 28-30
96215 Lichtenfels
Kontakt
Tel.: 09571 / 18-0
Fax: 09571 / 18-300
E-Mail Kontaktformular Öffnungszeiten
Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte abgespeichert. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie bei diesem und weiteren Besuchen unserer Internetseite zu identifizieren.
Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung Ihres Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
Weitere Informationen zum Thema DatenschutzOK