Header-Pressemitteilungen
Schriftgröße AAA

Themen / Inhalt

Pressemitteilung 054-2019: „Wichtiger Schritt für Inklusion und Barrierefreiheit“


Landrat Christian Meißner informiert sich über die Arbeit des Büros für Leichte Sprache bei Regens Wagner

LICHTENFELS/ALTENKUNSTADT. „Die Einrichtung des Büros für Leichte Sprache ist ein wichtiger Schritt für die Inklusion und Barrierefreiheit“, stellte Landrat Christian Meißner bei seinem Besuch in der Einrichtung in Altenkunstadt fest. Das Büro gibt es seit 2017 im Bereich der „Offenen Hilfen“ von Regens Wagner. Es übersetzt Texte, Formulare und Anträge in „Leichte Sprache“, damit diese auch von Menschen mit Lese- und Verständnisschwierigkeiten richtig erfasst werden können.

„Wir sind sehr stolz, dass wir diese Einrichtung bei uns im Landkreis Lichtenfels haben“, unterstrich die Gesamtleiterin von Regens Wagner, Sabine Schubert. Es leiste Pionierarbeit auf einem Gebiet, das doch eigentlich allgegenwärtig ist – der Sprache.

Wir sprechen und hören, lesen und schreiben. Doch oftmals seien wir uns gar nicht bewusst, dass Sprache auch eine Barriere sein kann – für jene, die sie nicht verstehen. Diese sprachliche Barriere zu senken, das ist unser Ziel, erläuterte die Leiterin des Büros, Marina Schmitt. Leichte Sprache sei wichtig für Menschen mit Lernschwierigkeiten, mit Seh- oder Hörbeeinträchtigungen oder mit Demenz, aber auch für Nichtmuttersprachler.

Leichte Sprache ist klar und einfach in der Formulierung. Sie unterstütze Menschen mit Sprach-Handicap bei der Kommunikation im Alltag und werde in enger Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Lernschwierigkeiten gestaltet, erklärte Marina Schmitt. Informationen in Leichter Sprache eröffneten Chancen und selbstbestimmte Teilhabe, unterstrich Tina Knorr, Bereichsleiterin Offene Hilfen. Komplizierte Texte und Informationen werden übersichtlich und verständlich formuliert. Nur so hätten Menschen mit Verständnisschwierigkeiten an der Kommunikation teilzuhaben und beispielsweise auch bei Behördengängen Anträge und Formulare zu verstehen, ergänzte die Gesamtleiterin Sabine Schubert.

Im Büro für Leichte Sprache arbeiten Menschen mit und ohne Lernschwierigkeiten zusammen, wie Leiterin Marina Schmitt informierte. Die Mitarbeiter ohne Lernschwierigkeiten – ausgebildete Übersetzer – übertragen Texte, Flyer, Broschüren, Internetseiten, Vorträge und Präsentationen in Leichte Sprache, Mitarbeiter mit Lernschwierigkeiten prüfen diese Texte auf Verständlichkeit. In Abhängigkeit von der Zielgruppe können weitere Prüfer in den Arbeitsprozess eingebunden werden. Im Vordergrund stehe dabei, dass die Aufträge bedürfnisgerecht bearbeitet werden. Das Büro ist auch Mitglied im Netzwerk „Leichte Sprache“.

„Es ist wichtig, dass wir ein Gespür dafür entwickeln, dass Sprache eine Barriere sein kann“, sagte Landrat Meißner. Man müsse sich bewusst machen, dass sich die deutsche Sprache in jüngster Zeit sehr verändert habe und geprägt werde von Anglizismen. Gerade da komme dem Büro für Leichte Sprache eine große Bedeutung zu. „Schön, dass diese Einrichtung bei uns im Landkreis angesiedelt ist.“

Zum Thema „Leichte Sprache“ bietet die Volkshochschule im Landkreis Lichtenfels am Dienstag, 26. März, von 18.30 bis 20 Uhr einen Vortrag in der Herzog-Otto-Mittelschule, An der Friedenslinde 7, in Lichtenfels an.

 

054 - 2019_03_01_PM Büro für Leichte Sprache (11)

Für viele Menschen ist Sprache eine Barriere – hier setzt die Arbeit des Büros für Leichte Sprache an: Leiterin Marina Schmitt 2.v.li.), Bereichsleiterin Offene Hilfen bei Regens Wagner, Tina Knorr (2.v.li.), Regens Wagner Gesamtleiterin Sabine Schubert (re.)sowie das Prüferteam des Büros stellten Landrat Christian Meißner, Bürgermeister Robert Hümmer (Altenkunstadt), Bürgermeisterin Christine Fries (Burgkunstadt), Rudolf Ruckdeschel (Landratsamt Lichtenfels) und Michael Wagner (Stadt Burgkunstadt) die Einrichtung in Altenkunstadt vor.
Foto Landratsamt Lichtenfels/Heidi Bauer

 

Ansprechpartner / Kontakt

Landratsamt Lichtenfels
Anschrift
Landratsamt Lichtenfels
Kronacher Str. 28-30
96215 Lichtenfels
Kontakt
Tel.: 09571 / 18-0
Fax: 09571 / 18-300
E-Mail Kontaktformular Öffnungszeiten
Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte abgespeichert. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie bei diesem und weiteren Besuchen unserer Internetseite zu identifizieren.
Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung Ihres Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
Weitere Informationen zum Thema DatenschutzOK