Web-ThermenAussenbruecke
Schriftgröße AAA

Themen / Inhalt

Pressemitteilung 048-2019: Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel


1. Fachkräftegipfel als neues Format der Zusammenarbeit von Politik, Gastronomie und Tourismusregion

LICHTENFELS/BAD STAFFELSTEIN. Zum ersten Fachkräftegipfel für die Hotellerie und Gastronomie hatten die Stadt Bad Staffelstein und der Landkreis Lichtenfels Anfang dieser Woche in die Räume der Bildungshäuser Vierzehnheiligen eingeladen. Schon bei der Begrüßung unterstrichen Erster Bürgermeister Jürgen Kohmann, Bad Staffelstein, und Landrat Christian Meißner die Wichtigkeit des Themas für die Region Obermain•Jura und Bad Staffelstein.

Dabei stellte Bürgermeister Kohmann den wirtschaftlichen Wert der Gastronomie und des Tourismus für Bad Staffelstein in den Vordergrund: „Gastfreundschaft und Gastronomie sind für uns und unsere Gäste, wie auch Bürgerinnen und Bürger ein wesentlicher Aspekt, den wir als Stadt unterstützen müssen“, betonte Kohmann.

Landrat Christian Meißner sicherte in diesem Zusammenhang die Kooperation der Wirtschaftsförderung und der Tourismusregion Obermain•Jura zu. In den Impulsreferaten von Brigitte Glos (Leiterin der Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg) und Joachim Kastner (Geschäftsführer Hotel Schloss Burgellern) wurde die derzeitige Arbeitsmarktsituation, insbesondere in der Gastronomie, beleuchtet. Joachim Kastner konnte mit einem kurzen Filmbeitrag der DEHOGA positive Eindrücke des Gastgewerbes vermitteln, warf aber auch einen kritischen Blick auf die Außendarstellung der Branche.

Anna Wittig (Tourismusregion Obermain•Jura) präsentierte die ersten Ergebnisse einer Fragebogenumfrage aus der Region, die im Januar/ Februar 2019 erfolgt war. Hierbei spielte die Arbeitszeitsituation durch die aktuellen Regelungen des Gesetzgebers eine wesentliche Rolle. Mehr als 80 Prozent der antwortenden Betriebe suchen derzeit weiteres Personal, jeder zweite Betrieb benötigt Auszubildende.

In der anschließenden Diskussionsrunde mit allen Teilnehmern wurden nochmals verschiedene Punkte aus den Impulsreferaten diskutiert und Lösungsmöglichkeiten definiert, die das Quartiersmanagement Bad Staffelstein und der Landkreis Lichtenfels anbieten können. Zum einen wünschen sich die Gastronomen die Verbesserung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Der Wirtschaftsförderer des Landkreises, Helmut Kurz, erläuterte in diesem Zusammenhang die geplanten Neuerungen, die ab September 2019 greifen. Er bat darum, die neuen Linien zu beachten, da diese nicht nur Vorteile für alle Gäste der Region, sondern auch für alle Arbeitnehmer bringen sollen, die auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind.

Angegangen werden soll zum anderen eine Verbesserung der Präsentation der Gastronomie bei heimischen Ausbildungsmessen. Dazu wird versucht, die Messe in der Berufsschule Lichtenfels verstärkt zu nutzen. Von Seiten der Wirtschaftsförderung wird Kontakt aufgenommen mit den Organisatoren dieses seit Jahrzehnten bewährten Formats; die Gastronomen wollen klären, wie hoch der tatsächliche Bedarf an zusätzlicher Ausstellungsfläche ist.

Von guten Erfahrungen auch vor Ort in den heimischen Schulen berichteten die Vertreter des Kurhotels. Mehr Flexibilität bei den Öffnungszeiten wünschten sich die Gastronomen von den heimischen Kindertagesstätten sowie Kindergärten: Die Einrichtungen sollten früher öffnen, damit in der Gastronomie potentielle Arbeitskräfte (z.B. Frauen in Teilzeit) gewonnen werden können. Von Seiten der Tourismusregion Obermain•Jura wurde angeregt, Schulungen für den Internetauftritt der Gastronomiebetriebe anzubieten. Insbesondere soll damit die Kenntnis des Gastes über die Öffnungszeiten verbessert werden. Dabei soll auch der Kreisverband der DEHOGA Unterstützung geben.

Die Organisatoren des Fachkräftegipfels Michael Böhm (Quartiersmanagement Bad Staffelstein), Andrea Musiol (Geschäftsführerin der Tourismusregion Obermain•Jura und Helmut Kurz können ein positives Resümee ziehen. Dies wird besonders durch die Bereitschaft der Teilnehmer unterstrichen, den Fachkräftegipfel im IV. Quartal 2019 zu wiederholen und die Ergebnisse aus der Diskussion, von beiden Seiten, zu präsentieren.

 

048 - 2019_02_22_PM_Fachkräftegipfel Gastronomie Landkreis Lichtenfels

Beim Fachkräftegipfel "Gastronomie" (v. li.): Bürgermeister Jürgen Kohmann, Brigitte Glos, Joachim Kastner, Landrat Christian Meißner. Foto: Landratsamt Lichtenfels/Helmut Kurz

Ansprechpartner / Kontakt

Landratsamt Lichtenfels
Anschrift
Landratsamt Lichtenfels
Kronacher Str. 28-30
96215 Lichtenfels
Kontakt
Tel.: 09571 / 18-0
Fax: 09571 / 18-300
E-Mail Kontaktformular Öffnungszeiten
Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte abgespeichert. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie bei diesem und weiteren Besuchen unserer Internetseite zu identifizieren.
Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung Ihres Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
Weitere Informationen zum Thema DatenschutzOK