Schriftgröße AAA

Themen / Inhalt

Pressemitteilung 254: "Entdecken, was uns verbindet"


Am „Tag des offenen Denkmals“ öffnen Baudenkmäler im Landkreis Lichtenfels ihre Pforten – Führungen an der Keltengrabungsstätte

LICHTENFELS. Baudenkmäler faszinieren ihre Betrachter: Sie tragen dazu bei, unsere Städte lebens- und liebenswert zu machen und halten gleichzeitig Ortsgeschichte(n) lebendig. Einige Denkmäler aus dem Landkreis können interessierte Bürgerinnen und Bürger am „Tag des offenen Denkmals“, der am Sonntag, 9. September 2018, bundesweit stattfindet, wieder ganz nah erleben.

Der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz veranstaltete Tag soll die Menschen auf die Bedeutung des kulturellen Erbes aufmerksam machen und Interesse für die Belange der Denkmalpflege wecken. Das Motto lautet in diesem Jahr: „Entdecken, was uns verbindet“. Es nimmt direkten Bezug auf das Europäische Kulturerbejahr 2018, in dem die Europäische Kommission anregt, dazu beizutragen, Europa den Europäern wieder ein Stück näher zu bringen.

Im Falle von Denkmälern bedeutet dies zum Beispiel: Wer waren Baumeister, Handwerker und Künstler, die mit neuen Materialien, künstlerischen Ausdrucksformen oder technischem Know-how aus anderen europäischen Ländern kamen? Manchmal sind Denkmale allein schon aufgrund ihres Zwecks und ihrer Beschaffenheit „verbindend“: Verkehrsmittel oder Verkehrswege etwa, wie Brücken, Kanäle oder historische Eisenbahnen.

Im Landkreis Lichtenfels eröffnet Landrat Christian Meißner den Tag des offenen Denkmals traditionell im Rahmen einer kleinen Feierstunde. Sie findet heuer um 14 Uhr in Schloss Schney statt (Schloßplatz 8). Susann Biedefeld, MdL wird das Denkmal und Restaurierungsmaßnahmen der vergangenen Jahre vorstellen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind zur Eröffnung herzlich eingeladen.

Neben Schloss Schney gibt es am Tag des offenen Denkmals weitere Besichtigungsmöglichkeiten im Landkreis:

Bad Staffelstein
Bahnhof (Bahnhofstraße 101). Von 14 bis 17 Uhr kann das Bahnhofsgebäude besichtigt werden. Die Kulturinitiative Bad Staffelstein e. V. (Arbeitskreis Stadtgeschichte) zeigt im Bahnhof die Ausstellung „Maximilianstil - der Staffelsteiner Bahnhof von 1846 und sein Architekt Friedrich Bürklein“. Um 16 Uhr wird eine Führung angeboten.

Bad Staffelstein
Auf dem Staffelberg wird momentan ein keltisches Zangentor ausgegraben: Schon ab etwa 5000 v. Chr. sollen auf dem Gipfelplateau Siedlungen existiert haben. Gegen Ende des 2. Jahrhunderts v. Chr. gründeten Kelten auf dem Berg eine Stadtanlage. Dr. Markus Schußmann, der die archäologischen Grabungen am Staffelberg leitet, bietet um 15.30 Uhr und um 16.30 Uhr Führungen auf dem Ausgrabungsgelände an.

Ebensfeld
Friedhofskapelle (Prächtinger Straße 31): Der Sandsteinquaderbau stammt aus dem Jahr 1870; über seine Geschichte ist fast nichts bekannt. Sehenswert ist die Farbgebung im Inneren, die aufgrund von Originalbefunden restauriert wurde. Die vor einigen Jahren sanierte Kapelle ist den Tag über geöffnet und kann jederzeit besichtigt werden.

Weismain
Die Katholische Kreuzkapelle (Burgweg 21) ist von 9 bis 19 Uhr für Besucher geöffnet.
Um 12 Uhr findet zum Mittagsläuten eine Meditation mit Orgelmusik statt. Ab der Mittagszeit werden Besucher mit Kaffee und Kuchen bewirtet. Führungen durch die in den vergangenen Jahren grundlegend sanierte Kapelle werden um 15 und um 16.30 Uhr angeboten.
Der schlichte Putzbau am Burgweg wurde 1702-1705 wahrscheinlich von Hans Michael Schrimlinhard errichtet. Als Architekt könnte der Maurermeister Christoph Leidner, ein gebürtiger Tiroler aus der Pfarrei Ebbs bei Kufstein, in Betracht kommen. Zur Kreuzkapelle führt ein Kreuzweg mit sieben Bildstöcken aus Sandstein.

 

254 - 2018_08_30_PM TdoD_Schney Schloss Andrea Göldner

Auf Schloss Schney wird Landrat Christian Meißner den Tag des offenen Denkmals im Landkreis im Rahmen einer Feierstunde eröffnen. Foto: Andrea Göldner

 

254 - 2018_08_30_PM TdoD_Landrat Keltengrabung Heidi Bauer                 254 - 2018_08_30_PM_TdoD_Keltengrabung Staffelberg Heidi Bauer

Am Staffelberg gräbt ein Archäologenteam unter der Leitung von Dr. Markus Schußmann derzeit das keltische Zangentor aus. Er bietet am 9. September um 15.30 und um 16.30 Uhr Führungen auf dem Ausgrabungsgelände an. Spektakulär sind, so erläuterte der wissenschaftliche Projektleiter auch Landrat Christian Meißner, die keltischen Fußabdrücke, die gefunden wurden. Fotos: Landratsamt Lichtenfels/Heidi Bauer

 

254 - 2018_08_30_PM_TdoD Bahnhof Staffelstein Heidi Bauer

Das Bahnhofsgebäude in Bad Staffelstein kann von 14 bis 17 Uhr besichtigt werden. Foto: Landratsamt Lichtenfels/Heidi Bauer

 

254 - 2018_08_30_PM_TdoD_Weismain Kreuzkapelle Andrea Göldner1        254 - 2018_08_30_PM_TdoD_Weismain Kreuzkapelle Andrea Göldner2

Die Katholische Kreuzkapelle (Burgweg 21) in Weismain ist von 9 bis 19 Uhr für Besucher geöffnet. Fotos: Andrea Göldner

 

254 - 2018_08_30_PM_TdoD Ebensfeld Friedhofskapelle Andrea Göldner außen         254 - 2018_08_30_PM_TdoD Ebensfeld Friedhofskapelle Andrea Göldner 

Über die Geschichte der Ebensfelder Friedhofskapelle ist nur sehr wenig bekannt. Die Farbgebung im Innern ist sehenswert. Foto: Andrea Göldner

Ansprechpartner / Kontakt

Landratsamt Lichtenfels
Anschrift
Landratsamt Lichtenfels
Kronacher Str. 28-30
96215 Lichtenfels
Kontakt
Tel.: 09571 / 18-0
Fax: 09571 / 18-300
E-Mail Kontaktformular Öffnungszeiten
Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte abgespeichert. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie bei diesem und weiteren Besuchen unserer Internetseite zu identifizieren.
Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung Ihres Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
Weitere Informationen zum Thema DatenschutzOK