Schriftgröße AAA

Themen / Inhalt

Pressemitteilung 203: Erhöhte Waldbrandgefahr


Landwirte sind gebeten, Güllefässer nach Möglichkeit mit Wasser zu füllen

LICHTENFELS. „Seit Wochen kaum Regen und Temperaturen über 30 Grad, die Wiesen und Wälder trocknen aus: Mit jedem heißen Tag und ohne Regen steigt die Wald- und Flächenbrandgefahr im Landkreis“, sagt Kreisbrandrat Timm Vogler. Es genügt ein Funke und schon fangen Wiesen, Wälder und Felder Feuer. Bereits in den vergangenen Wochen gab es einige Vegetationsbrände.

Das Landratsamt Lichtenfels und Kreisbrandrat Timm Vogler bitten wegen der erhöhten Waldbrandgefahr die Landwirte im Landkreis, leer stehende Güllefässer mit Wasser zu füllen, um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein und damit schnellstmöglich löschen zu können.

 

203 - 2018_07_04_PM_Erhöhte Waldbrandgefahr (1)

Trockenes Laub und dürre Zweige: Bei der derzeitigen Hitze ist die Waldgefahr sehr hoch. Deswegen bitten das Landratsamt und Kreisbrandrat Timm Vogler, leer stehende Güllefässer mit Wasser zu füllen, damit sie im Ernstfall schnell zum Löschen genutzt ewrden können.  Foto: Landratsamt Lichtenfels/Heidi Bauer

Ansprechpartner / Kontakt

Landratsamt Lichtenfels
Anschrift
Landratsamt Lichtenfels
Kronacher Str. 28-30
96215 Lichtenfels
Kontakt
Tel.: 09571 / 18-0
Fax: 09571 / 18-300
E-Mail Kontaktformular Öffnungszeiten
Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte abgespeichert. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie bei diesem und weiteren Besuchen unserer Internetseite zu identifizieren.
Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung Ihres Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
Weitere Informationen zum Thema DatenschutzOK