Schriftgröße AAA

Themen / Inhalt

Pressemitteilung 140: Wer will bei der archäologischen Grabung mitarbeiten?


Interessenten können zwei Wochen mithelfen - Einblicke ins wissenschaftliche archäologische Arbeiten

BAD STAFFELSTEIN. Die archäologische Grabung am Staffelberg hat bereits in den ersten Wochen eine Vielzahl von Erkenntnissen und Funden zur keltischen Besiedlung zutage gebracht. Das Grabungsteam bietet nun interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, an den Grabungsarbeiten mitzuwirken.

Geboten werden Einblicke ins wissenschaftliche archäologische Arbeiten, Informationen zur Kultur der Kelten und Hintergründe zu moderner Dokumentationstechnologie. Wer sich als „Grabungshelfer“ anmelden möchte, sollte körperlich fit und bereit sein, mit Schaufel und Hacke zu arbeiten. Der reguläre Einsatzzeitraum beträgt zwei Wochen, in Ausnahmen ist auch eine Woche möglich. Die genauen Termine werden bei Anmeldung mitgeteilt. Die Tagesarbeitszeit ist montags bis freitags jeweils von 8-16 Uhr.

Anmeldungen nimmt das Landratsamt Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/18467 entgegen. 

 

140 - 2018_05_11_PM Wer will bei der archäologischen Grabung mitarbeiten

Einblicke ins wissenschaftliche archäologische Arbeiten und Informationen zur Kultur der Kelten: Wer möchte, kann bei der archäologischen Grabung am Staffelberg mitarbeiten. Foto: Helmut Vorndran

Ansprechpartner / Kontakt

Landratsamt Lichtenfels
Anschrift
Landratsamt Lichtenfels
Kronacher Str. 28-30
96215 Lichtenfels
Kontakt
Tel.: 09571 / 18-0
Fax: 09571 / 18-300
E-Mail Kontaktformular Öffnungszeiten
Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte abgespeichert. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie bei diesem und weiteren Besuchen unserer Internetseite zu identifizieren.
Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung Ihres Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
Weitere Informationen zum Thema DatenschutzOK