Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte abgespeichert. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie bei diesem und weiteren Besuchen unserer Internetseite zu identifizieren.
Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung Ihres Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden.
Weitere Informationen zum Thema DatenschutzOK
Web-ThermenAussenbruecke
Schriftgröße AAA

Themen / Inhalt

Hygieneregeln für Vereinsfeste


Warum müssen beim Umgang mit Lebensmitteln besondere Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden?

Hygienefehler beim Umgang mit Lebensmitteln führen immer wieder zu schwerwiegenden Erkrankungen,
die besonders bei Kleinkindern und älteren Menschen lebensbedrohlich werden können. Von solchen
Lebensmittelinfektionen kann gerade bei Vereins- und Straßenfesten oder ähnlichen Veranstaltungen
schnell ein größerer Personenkreis betroffen sein. Der Leitfaden gibt eine Orientierungshilfe,
sich in diesem sensiblen Bereich richtig zu verhalten.

Hinweis zur Verantwortung:
Jeder, der Lebensmittel herstellt, behandelt oder in Verkehr bringt, haftet zivil- und strafrechtlich dafür,
dass dies einwandfrei erfolgt.

Durch welche Lebensmittel kommt es häufig zu Infektionen?
In manchen Lebensmitteln können sich Krankheitserreger besonders leicht vermehren. Dazu gehören:

  • Fleisch- und Wurstwaren
  • Milch und Milchprodukte
  • Eier und Eierspeisen (insbesondere aus rohen Eieren)
  • Backwaren mit nicht durchgebackener oder durcherhitzter Füllung (z.B. Sahnetorten)
  • Fische, Krebse, Weichtiere ("frutti di mare")
  • Speiseeis und Speiseeishalberzeugnisse
  • Feinkost-, Rohkost- und Kartoffelsalate, Marinaden, Mayonnaisen und Saucen.

Wie können Sie zur Verhütung lebensmittelbedingter Infektionen beitragen?

Wer bei einem Fest mit diesen Lebensmitteln direkt oder indirekt (z. B. über Geschirr und Besteck)
in Kontakt kommt,trägt ein hohes Maß an Verantwortung für die Gäste und sollte die folgenden
Hygieneregeln genau beachten.

  • Waschen Sie sich vor Arbeitsantritt, vor jedem neuen Arbeitsgang und
    selbstverständlich nach jedem Toilettenbesuch gründlich die Hände mit Seife unter
    fließendem Wasser. Verwenden Sie zum Händetrocknen Einwegtücher.
  • Legen Sie vor Arbeitsbeginn Fingerringe und Armbanduhr ab.
     
  • Tragen Sie saubere Schutzkleidung (Kopfhaube, Kittel). Vermeiden Sie durch
    Einmalhandschuhe direkten Kontakt mit Lebensmitteln
     
  • Husten oder niesen Sie nicht auf Lebensmittel
     
  • Decken Sie auch kleine Wunden an Händen und Armen mit sauberem, wasserundurchlässigem Pflaster ab.
  • Weitere Informatioen enthält die PDF_Datei "Lebensmittelinfektionen vermeiden,"
    die Sie beim Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit unter der Adresse
    www.bestellen.bayern.de unter Lebensmittel herunterladen können.

 

 

 

Ansprechpartner / Kontakt

Kontakt
Frau Karl
Tel.: 09571/18-528
Zimmer: N28
Herr Zellmann
Tel.: 09571/18-124
Zimmer: N28